Autohaus Kleine sucht historische Ausstellungsstücke zum 90. Geburtstag

Aufnahme von 1929 an der Bahnhofstraße 10 (gegenüber der Herz-Jesu-Kirche, Haus Runte). Hier begann die Unternehmensgeschichte von Ford Kleine.
Aufnahme von 1929 an der Bahnhofstraße 10 (gegenüber der Herz-Jesu-Kirche, Haus Runte). Hier begann die Unternehmensgeschichte von Ford Kleine.

Seinen 90. Geburtstag will das Autohaus Kleine am Sonntag, 27. September 2015 mit einem großen Jubiläumsfamilienfest krönen, bei dem auch eine Jubiläumsausstellung mit alten Erinnerungsstücken zu sehen sein wird. Das Autohaus Kleine bittet alle aktuellen und ehemaligen Kunden, aber auch Ford-Freunde aus der gesamten Region bis Montag, 17. August 2015 interessante Ausstellungsstücke und Dokumente, die mindestens 30 Jahre alt sein müssen, in der Rathenaustraße 79 – 83 einzureichen.

Die Exponate müssen im Zusammenhang mit der Marke Ford und dem Autohaus Kleine stehen. Das wiederum ist älter als die Ford-Werke AG. Am 12. März 1925 fand der Automobil- und Motorpflug-Vertrieb Franz Kleine in Paderborn seinen Eintrag im Handelsregister, während Ford Deutschland erst am 18. August 1925 im Berliner Aktienregister eingetragen wurde.

Zurück ins Jahr 2015: Der Phantasie der Leihgeber sind keine Grenzen gesetzt. Ganz egal ob Vatis alte Rechnung für seinen Ford 17 M (P7) von 1967 – liebevoll Badewanne genannt- eingereicht wird oder das Kölner Stadtwappen, das lange als Logo sämtliche Lenkräder zierte, bevor die Ford-Pflaume eingeführt wurde. Herzlich willkommen sind auch alte Familienfotos, die Mama, Papa, Tochter, Sohn und Hund – munter und gesund – in den 60ern vor dem Kultauto 12 M oder 15 M zeigen.

Vielleicht kann ja auch noch jemand einen „Hundeknochen“ beisteuern – nicht vom Fleischer, sondern den legendären Kühlergrill vom Escort I, der 1968 in Deutschland erstmals Autobahnen und Landstraßen eroberte. Nicht ganz so lange, aber auch schon 33 bzw. 30 Jahre alt ist die Markteinführung der Windkanalgleiter und Ford-Modelle Sierra und Scorpio. Wer hat noch ein Matchbox-Auto oder Modelle anderer Marken dieser beiden damals futuristischen Ford-Typen?

Gefragt sind grundsätzlich alle Accessoires – von A wie Aschenbecher über B wie Baseball-Kappe mit Ford-Logo über Original-Rechnungen, Ford-Schlüsselanhänger oder –taschen, Wackel-Dackel, Prospekte und Preislisten bis hin zum KFZ-Brief des noch heute aktiven Youngtimers – zum Beispiel Consul, Granada oder Capri I und II, um nur einige Beispiele zu nennen.

www.auto-kleine.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.