B/a/S/y/s-Jahreskalender 2017: Türbeschläge in Kinderhänden

Was passiert, wenn man einem Kindergartenkind ein Türscharnier oder ein Schließblech in die Hand drückt? Es betrachtet den Gegen­stand zunächst völlig wert- und zweckfrei. Das hat das Projekt des Baubeschlagherstellers Basys aus Kalletal so spannend gemacht. Was die Kinder mit den rein technischen Produkten, die sonst Türen bewe­gen, angestellt haben, findet sich in einem für das Jahr 2017 gestalte­ten Wandkalender, den das Unternehmen nun bereits zum sechsten Mal herausgibt.

Ein Schließblech, das den Oberkörper für ein Männeken bildet. Ein vom Osterhasen geschickt verstecktes, verdeckt liegendes Türband. Mehrere Objektbänder, die sich mit den Abdrücken kleiner Kinderfüße in einen Schmetterling verwandeln. Die Stahltasche eines Innentürbandes, die als Segel fungiert und ein Boot antreibt oder sein Pendant, ein Flügelteil, auf dem es sich hervorragend Autofahren lässt. Ein Türband, das einer Eule Füße gibt. Ein Einbohrband, das wie eine Blume aus dem Boden sprießt. Ein Schließblech, das zum Segelboot oder ein Rollenschnapper-Schließblech-Set, das zum Gartenzaun wird. Die Ideen, die der Basys-Wandkalender 2017 preisgibt, sind so vielfältig und bunt wie die Welt der Kinder.

„Ingenieure von morgen“

Aber auch für die Erwachsenen war es „etwas ganz Besonderes und bisher Einmaliges“, erzählt Gruppenleiterin Birgit Knizia von der Kita Bullerbü in Kalletal. Jürgen Bartels, der das Projekt von Unternehmensseite aus betreute, hatte im Vorfeld eine sorgfältige Produktauswahl getroffen, die einerseits repräsentativ für das Portfolio und andererseits kindgerecht sein sollte. Er sieht in den Kindern im Alter zwischen ein und sechs Jahren die „Ingenieure von morgen“. So heißt es im Vorwort des Kalenders, das gleichzeitig den Titel vorgibt: „Der kreative, kindliche Geist hat so eine wunderbar klare Sicht auf die Dinge. Aus den Bildern sprechen Fröhlichkeit und Zuversicht und ganz besonders Vertrauen in unsere Welt. Das sollten wir bewahren, denn: Kinder sind unsere Zukunft“.

Am 9. November 2016 übergaben die kleinen Künstler, die gemeinsam die Kita Bullerbü in Kalletal Hohenhausen be­suchen, das Ergebnis ihrer Arbeit in Form des Jahreskalenders offiziell an ihren „Auftraggeber“. Insgesamt haben sich knapp über 70 Kinder an dem Projekt beteiligt und in vier Gruppen spielerisch mit den Baubeschlägen auseinandergesetzt. So konnten sie am Ende pro Monat drei verschiedene Motive zur Auswahl anbieten. Alle Beteiligten erhalten nun ein Exemplar des Kalenders mit ihren selbst gestalteten Werken für zu Hause.

Kunstsammlung und Produktentwicklungsgeschichte

Der Kalender 2017 ist der sechste in Folge, den Basys herausgibt. Immer finden sich darin Türbeschläge in einem verfremdeten, mal verspielten und mal verrückten, Kontext wieder. 2012 startete das Projekt; Auszu­bildende des Bildungsgangs „Gestaltungstechnischer Assistent“ des Lüttfeld Berufskollegs in Lemgo sahen „Basys mit anderen Augen“. Sie gestalteten auch den Kalender 2013 unter dem Motto „Basys – echt menschlich“. 2014 schloss sich das Thema „Kunstvoll durchs Jahr“ an, und 2015 widmete sich der Kalender dem Slogan „Heute ist morgen gestern“. In diesem Jahr noch steht der Sport im Fokus.

Mit zunehmender Auflage haben sich Basys und mit dem Unternehmen alle Empfänger des Kalenders nicht nur eine kleine „Kunstsammlung“ angelegt. Das Projekt dokumentiert auch ein Stück weit Produktent­wicklungsgeschichte im Bereich der Türbeschläge, wo Basys bei den In­novationen international ganz vorn mitmischt.

Der Kalender für 2017 „Kinder sind unsere Zukunft“ im Format 42 x 60 cm ist direkt bei Basys erhältlich und kann via Mail an vertrieb@basys.biz oder per Telefon 05264 / 64730 bestellt werden.

Veröffentlicht von

Bianca Hannemann

bic.PR Bianca Schmand-Hannemann mit Sitz in Verl unterstützt mittelständische Unternehmen mit effektiven und pragmatischen Kommunikationslösungen. Firmen aus der Bau- und Möbelindustrie sowie Verbände gehören zum Kundenkreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.