„Kooperationskreis Schule-Wirtschaft“

Bielefeld. Bei seiner dritten Berufserkundung für Studien- und Berufsorientierungslehrer hat sich der „Kooperationskreis Schule-Wirtschaft“ im Kreis Minden-Lübbecke jetzt bei der Unternehmensgruppe Quarder in Espelkamp über die Chancen und Möglichkeiten der dortigen Ausbildung in den Berufen Werkzeugmechaniker, Mechatroniker, Fachlagerist und Verfahrensmechaniker informiert.

Der Kooperationskreis will die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft stärken, um Schülerinnen und Schülern des Mühlenkreises frühzeitig Chancen und Wege in die Berufswelt aufzuzeigen. Getragen wird der Arbeitskreis von der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK), der Handwerkskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (HWK), dem Bildungsbüro des Kreises Minden-Lübbecke und dem Arbeitgeberverband des Kreises Minden-Lübbecke. 23 interessierte Lehrer und Vertreter des Kooperationskreises nahmen an der Veranstaltung bei Quarder teil.

Nach Angaben von dessen Ausbildungsleiter Frank Meerkötter befinden sich derzeit 33 junge Menschen in der Unternehmensgruppe in einer ‚Lehre‘. Die verschiedenen Ausbildungsberufe besäßen unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen und reichten vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Meerkötter wies auf das große Interesse seines Unternehmens an einer Zusammenarbeit mit den regionalen Schulen hin: „Quarder ist sehr an einer effektiven Berufsvorbereitung von Schülerinnen und Schülern interessiert und unterstützt auch zukünftig Ausbildungsplatzsuchende und deren Lehrer beim Übergang in den Beruf.“
Im Rahmen der Betriebserkundung wurden die Berufsbilder durch die Auszubildenden des Betriebs direkt an deren Arbeitsplätzen vorgestellt. Die Auszubildenden beantworteten den Teilnehmern Fragen zu allen Bereichen der Berufsausbildung. Ein Austausch zwischen den Ausbildungsbeauftragten des Unternehmens und den Lehrerinnen und Lehrern des Arbeitskreises rundete die Veranstaltung ab. Hier wurde deutlich, welche Qualifikationen und Anforderungen an zukünftige Ausbildungsplatzbewerber gestellt werden. Vor allem wies das Unternehmen Quarder auf die besondere Bedeutung von Schülerpraktika hin. „Für ein sinnvolles Praktikum investieren beide Seiten Engagement, Ressourcen und Zeit – und beide Seiten profitieren davon nachhaltig“, betonte Ausbildungsleiter Meerkötter.

Seinen Worten nach ist die Erwin Quarder Gruppe ein inhabergeführtes Familienunternehmen, dessen Hauptgeschäft die Entwicklung und Produktion von hochwertigen Produkten, Produktionseinrichtungen und Dienstleistungen aus der Kombination von Kunststoff und Elektrotechnik ist. Mit Ihren drei Geschäftsbereichen Systemtechnik, Automatisierungstechnik und Werkzeugtechnik decke das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette für mechatronische Produkte ab.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.