André Schewcow, Sprengmeister und Geschäftsführung der Deutsche Sprengunion GmbH. (Foto: Hagedorn)
André Schewcow, Sprengmeister und Geschäftsführung der Deutsche Sprengunion GmbH. (Foto: Hagedorn)

Hagedorn gründet Deutsche Sprengunion GmbH

Gütersloh. Die Hagedorn Unternehmensgruppe erweitert ihren Abbruchbereich um die Sparte Sprengtechnik und gründet die Deutsche Sprengunion. Hierzu wurden Kompetenzen und Maschinen eingekauft und werden konzernintern langfristig weiter ausgebaut.



»Vorhandenes Können stetig verbessern und um neue Stärken erweitern ist Teil unseres Handelns. Durch die Gründung der Deutsche Sprengunion GmbH holen wir uns Erfahrungen und Knowhow ins Team und werden es zeitnah weiter aufbauen.« so Thomas Hagedorn, Unternehmensgründer.

Wie setzen sich dieses Know-how zusammen? Man konnte ein kompetentes Team gewinnen, welches über bis zu 35 Jahre Sprengerfahrung verfügt. Die Mitarbeiter waren früher unter anderem für Gelderland Spreng- und Abbruchtechnik, Roller Sprengtechnik sowie die Deutsche Spreng tätig. Zudem konnte Sprengmeister André Schewcow gewonnen werden, der seit 2007 eine Sprengerlaubnis besitzt und die Geschäftsführung der Deutsche Sprengunion GmbH übernehmen wird.

Die Deutsche Sprengunion bündelt Wissen

Die Deutsche Sprengunion GmbH bietet somit ein gutes halbes Jahrhundert Erfahrung im Bereich Sprengtechnik sowie qualifiziertes Wissen in den Bereichen Bohrarbeiten, Brücken, Bunker, Fundamente, Felsabtrag, Schornsteine und Windkraftanlagen, Büro- /Wohn- und Industriegebäude, Dücker und unter Wasser, Quellmittel und heiße Massen sowie Sprengreinigung.

Die Deutsche Sprengunion GmbH bündelt nicht nur die genannten Kompetenzen, sondern ist vor allem Grundstein für weiteren Ausbau. »Wir möchten den Beruf des Sprengtechnikers zukunftsfähig halten und in dieser Sparte später auch ausbilden. Wir sehen hier ein Wachstumsfeld und dieses als große Bereicherung für unsere Produktpalette.« so Hagedorn weiter.

Hagedorn ist das führende Unternehmen am deutschen Markt in denBereichen Abbruch und Altlastensanierung und in der gesamtenBundesrepublik tätig. Der systematische Rückbau von Gebäuden undAnlagen jeglicher Größe ist eine Kompetenz des Unternehmens.Diese wird mit Gründung der Deutsche Sprengunion GmbH um eineweitere spannende Serviceleistung ergänzt.

Schwerpunktmäßig wird die Deutsche Sprengunion GmbH alseigenständiges Unternehmen den externen Markt bedienen. Dochauch konzernintern werden sie Abbruchmaßnahmen unterstützen.Der erste hausinterne Auftrag wird das Kraftwerk Knepper sein. Hierlaufen aktuell die Planungen für die Sprengung von gleich dreiBauwerken zeitgleich. Schornstein, Kühlturm und Kesselhauswerden noch in diesem Jahr fallen. Der Termin wird nachAbstimmung mit allen Behörden sowie Erteilung der erforderlichenFreigaben bekannt gegeben.

www.unternehmensgruppe-hagedorn.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.