Gruppenfoto beim Forum Produktion 2017 in Spelle (Foto: Wachstumsregion Ems-Achse)
Gruppenfoto beim Forum Produktion 2017 in Spelle (Foto: Wachstumsregion Ems-Achse)

Forum Produktion Nordwest am 29. & 30. Mai in Emden

Emden. Das ‚Forum Produktion Nordwest‘ hat sich inzwischen zu dem Treffen der produzierenden Wirtschaft in Weser-Ems entwickelt. Regionale und überregionale Teilnehmer/innen und Vortragende sorgen für neue Impulse, einen guten Austausch und ein starkes Netzwerk. Im Neubau der Zukunft Emden direkt am Industriepark Frisia und damit auch direkt vor den Toren des Volkswagen Werkes Emden treffen sich die Experten am 29. und 30. Mai direkt im industriellen Umfeld.

Experten wie Peter Totz (SSI Schäfer AG, Österreich), Prof. Dr. Axel S. Herrmann (CTC GmbH, Stade) und Gerald Dießelberg (KUKA Deutschland GmbH, Hude) ermöglichen bei der zweitägigen Veranstaltung einen praxisnahen Einblick in ihr Fachgebiet. Insgesamt stehen 24 Fachvorträge zu den Themen „Produktionslogistik“, „Leichtbau & neue Werkstoffe“, „Produktionsstrategien“ und „Oberflächentechnik“ auf dem Programm. „Die Teilnehmer können sich über ihre Arbeit auszutauschen, die Erfahrungen regionaler Experten kennenlernen und neue Impulse für ihre Arbeit erhalten.“, sagt Nina Becher von der Ems-Achse.

Ausblick auf das Forum Produktion Nordwest

Eingeladen zum Forum Produktion Nordwest sind Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Anwendung sowie Lehrende und Studierende aus dem Bereich Fertigungstechnik, die sich austauschen und ihr Wissen erweitern möchten. Die Tagungsteilnehmer haben tagsüber und bei einem Abendevent die Möglichkeit, ihre Kontakte zu pflegen und zu Netzwerken.

Im vergangenen Jahr trafen sich auf dem Forum Produktion Nordwest über 170 Experten bei der Maschinenfabrik Bernard Krone in Spelle – diese Größenordnung wird auch in diesem Jahr in Emden angepeilt. In den Pausen können die Teilnehmer die Fachausstellung besuchen, in der Maschinen und Werkzeuge zu sehen sind. An beiden Veranstaltungstagen stehen auch Besichtigungen des Industrieparks Frisia und des Volkswagen Werks Emden auf dem Programm.

Die Veranstaltung wird von der Wachstumsregion Ems-Achse e.V. zusammen mit der Hochschule Emden/Leer, dem MEMA-Netzwerk und der Zukunft Emden GmbH organisiert. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm erhalten Sie unter:

www.produktionnordwest.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.