Wirtschaftlichkeit und Umweltbewusstsein gehören zusammen

Wenn ein Unternehmen nachhaltig wächst, hat dies sehr vielfältige Gründe

Einer dieser Gründe liegt in der Weitsicht des Unternehmers, denn nachhaltiges Wachstum wird nicht kurzfristig entschieden. Wenn dieses Wachstum nach neuen Räumlichkeiten für Büro, Fertigung oder Lager verlangt, fordert dies die gleiche Weitsicht in der Entscheidung.

Da die Umweltbelastungen und deren Auswirkungen immer sichtbarer werden, findet eine öffentliche Auseinandersetzung statt. Für eine breite Schicht ist es wichtig selbst etwas für die Umwelt zu tun. Das Thema „Billig“ verliert an Bedeutung, denn der Kunde entscheidet sich für Produkte von umweltbewussten Unternehmen.

Die Gebäude der Unternehmen demonstrieren die inneren Werte und Denkweisen nach außen. Die Architektur und auch die Technik der Gebäude unterscheiden sich wie die Produkte der Unternehmen. Ein vorbildlicher Gewerbebau, nachhaltig und umweltbewusst gebaut, nimmt direkten Einfluss auf den Erfolg und die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Es ist wirtschaftlich wichtig, sich für umweltbewusste Gewerbebauten zu entscheiden. Den nachhaltigen Bauweisen kommt größte Bedeutung zu.

Nachhaltig bedeutet zunächst, dass die Baustoffe die verwendet werden quasi dauerhaft zur Verfügung stehen, beziehungsweise nicht verbraucht werden. Dem Baustoff Holz kommt die größte Bedeutung zu, denn dieser Baustoff wächst quasi unbegrenzt nach und hat hervorragende bauphysikalische Eigenschaften. Zudem speichert Holz große Mengen des Umweltgiftes CO2 und schützt damit die Umwelt zusätzlich.

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für die nachhaltige Bauweise. Ob dabei die Wirtschaftlichkeit oder die Sorge um unsere Umwelt im Vordergrund stehen ist zweitrangig, denn mit der Entscheidung für einen nachhaltigen Holzbau, entlastet das Unternehmen automatisch unsere Umwelt. Dem Unternehmen ist es daher wichtig, die Entscheidung auch nach außen darzustellen und den Baustoff Holz sichtbar zu machen. Je nach architektonischen Vorlieben findet sich dann mehr oder weniger Holz für sichtbare Anwendungen.

Daneben sind mit einem nachhaltigen Gebäude automatisch die Forderungen nach geringen Betriebskosten mit hohem Komfort kombiniert. Beides sind Randbedingungen, die die Umwelt entlasten und sich wirtschaftlich positiv auswirken. Durch die geringen Betriebskosten wird weniger Energie verbraucht, was unabhängig von der verwendeten Energieform die Umwelt entlastet. Parallel senkt der geringe Energieverbrauch die Betriebskosten. Der Komfort sorgt letztlich dafür, dass sich die Mitarbeiter an Ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen. Eine Voraussetzung bei der Suche und Bindung von Mitarbeitern. Zudem steigert das Wohlbefinden am Arbeitsplatz die Leistungsfähigkeit und damit ebenfalls die Wirtschaftlichkeit.
Auch wenn die Zusammenhänge sehr vielschichtig sind, im Ergebnis besteht ein direkter Zusammenhang der nachhaltigen Bauweise mit der Wirtschaftlichkeit im Gewerbebau. Die nachhaltige Bauweise mit Holz schützt die Umwelt und sorgt zusätzlich für positive wirtschaftliche Effekte.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.