Wahlwiederholung

Es war Mitte März diesen Jahres: Der nordrhein-westfälische Landtag beschloss seine Auflösung, nachdem keine Mehrheit für den Finanzhaushalt des Landes mehr bestand. Die Wählerinnen und Wähler bestimmen nun am 13. Mai bei der Landtagsneuwahl mit ihren beiden Stimmen, welche Parteien und Abgeordnete in den Landtag einziehen. Das Wahlergebnis bildet die Ausgangsbasis für die Wahl des Ministerpräsidenten und die Verabschiedung der Gesetze. Die neuen Abgeordneten des Landtages werden in 128 Wahlkreisen und aus den Landes-listen der Parteien gewählt. 17 Parteien treten zur Wahl an.

Die „Wirtschaft Regional“ hat Spitzenkandidatinnen und -kandidaten zu ihren wirtschaftspolitischen Konzepten befragt.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.