Vom Flachdach zum Sicherheitsdach

Unterschiedliche Dachtypen haben Vor- und Nachteile, so auch das Flachdach. Es bietet Wind und Wetter weniger Angriffsfläche als ein Steildach, ist aber konstruktionsbedingt nicht für eine optimale Wasserführung ausgelegt.

Damit kein Wasser in das Gebäudeinnere eindringen kann, ist ein hochwirksamer Abdichtungsmechanismus für ein langfristig dichtes Flachdach erforderlich. Die Hertener Kebulin-Gesellschaft bietet ihren Kunden ausgereifte Abdichtungssysteme, die jedes Flachdach zu einem Sicherheitsdach machen können.

Bedingt durch den Klimawandel mit extremen Witterungsverhältnissen – d.h. harte Winter, heiße Wochen im Sommer, verbunden mit sintflutartigen Regengüssen und heftigen Hagelschauern – wird die Abdichtung von Flachdächern mehr beansprucht als früher. Nicht selten treten Orkanböen auf, die Schäden an Abdichtungen oder Dachdetails nach sich ziehen. Zusätzlich muss die Abdichtung thermisch flexibler reagieren, da die erhöhten Dämmstoffdicken der Energieeinsparverordnung den Wärmeabfluss der Abdichtung mindern. Nur eine hochqualitative Ausführung der Abdichtung kann diesen extremen Beanspruchungen gerecht werden.

Als einer der führenden Schweißbahnen-Hersteller liefert „kebu“ Produkte, die sämtliche Sicherheitskriterien erfüllen. Dafür spricht nicht zuletzt die vom Unternehmen selbst ins Leben gerufene und am Markt einzigartige Langzeitgarantie über einen Zeitraum von 15 Jahren – das sogenannte „kebu-Sicherheitsdach“. So entwickelt „kebu“ für seine Kunden stetig verbesserte und speziell auf das jeweilige Flachdach zugeschnittene Lösungen, die für extreme Langlebigkeit und hundertprozentige Sicherheit stehen.

Ob private oder gewerbliche Auftraggeber, Behörden oder institutionelle Bauherren – „kebu“ Systemlösungen sind auch wirtschaftlich attraktiv. Das beweist nicht zuletzt ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Weil „kebu“ fast alle Aufgaben von der Beratung über die Betreuung bei der Ausführung bis zur Abnahme selbst übernimmt, können die Kosten für die Planung niedrig gehalten werden.

Die bereits erwähnte 15-jährige Langzeitgarantie wird von einer renommierten deutschen Versicherung abgesichert. Neben dem Material sind auch die handwerklichen Leistungen in den Versicherungsschutz eingebunden. Zusätzliche Kosten für den Bauherren entstehen nicht, da die Versicherungsprämie im Vorfeld bereits von „kebu“ für die gesamte Garantiezeit entrichtet wird.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.