Vierte Verhandlungsrunde im Tarifstreit der Banken gestartet

Vierte Verhandlungsrunde im Tarifstreit der Banken gestartet Wiesbaden (dapd). Im Tarifstreit des Bankgewerbes hat am Mittwochvormittag in Wiesbaden die vierte Verhandlungsrunde begonnen. Das teilten die Banken-Arbeitgeber mit. Die Gewerkschaft ver.di verlangt für die bundesweit 220.000 Beschäftigen bei öffentlichen und privaten Geldinstituten sechs Prozent mehr Gehalt. Die Arbeitgeber hatten zuletzt ein Lo Vierte Verhandlungsrunde im Tarifstreit der Banken gestartet Wiesbaden (dapd). Im Tarifstreit des Bankgewerbes hat am Mittwochvormittag in Wiesbaden die vierte Verhandlungsrunde begonnen. Das teilten die Banken-Arbeitgeber mit. Die Gewerkschaft ver.di verlangt für die bundesweit 220.000 Beschäftigen bei öffentlichen und privaten Geldinstituten sechs Prozent mehr Gehalt. Die Arbeitgeber hatten zuletzt ein Lohnplus von 4,2 Prozent in drei Stufen bis 2014 geboten. ver.di forderte daraufhin ein verbessertes Angebot und drohte mit weiteren Warnstreiks. Während die Gewerkschaft nach den hohen Tarifabschlüssen für die Metallindustrie und den öffentlichen Dienst Rückenwind spürt, verweisen die Arbeitgeber auf die Schwierigkeiten der Branche im Zuge der Euro-Schuldenkrise. dapd (Wirtschaft/Wirtschaft)

FG_AUTHORS: dapd News

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.