Vielversprechende Kontakte auf der FMB

Urkundenübergabe im Rahmen der FMB-Messebeteiligung: Thomas Melchert, Handwerkskammer Münster (rechts), überreichte Alfred Woltering (Mitte) und Ralf Hesping die Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Lean & Green-Check vom Netzwerk GEP. (Foto: A. Woltering GmbH)
Urkundenübergabe im Rahmen der FMB-Messebeteiligung: Thomas Melchert,
Handwerkskammer Münster (rechts), überreichte Alfred Woltering (Mitte) und Ralf Hesping
die Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Lean & Green-Check vom Netzwerk GEP. (Foto: A. Woltering GmbH)

Ochtrup. Mit neuem Stand-Design und neuem Erscheinungsbild (corporate identity) präsentierte sich das Ochtruper Unternehmen A. Woltering GmbH & Co. KG bereits zum achten Mal auf der diesjährigen Zuliefermesse FMB in Bad Salzuflen.

Dabei sorgte das neue Woltering-Erscheinungsbild mit neuem Firmenlogo und großem Bildbanner für entsprechende Aufmerksamkeit bei den Messebesuchern.

Anhand bewusst ausgewählter, aussagekräftiger Exponate wurde in diesem Jahr die komplette Bandbreite der Woltering-Dienstleistungen dargestellt. So hat eine Schweißbaugruppe aus Cr-Ni-Stahl anschaulich und von den Messebesuchern vielfach beachtet die Woltering- Kompetenzen in der anspruchsvollen Cr-Ni- Bearbeitung wiedergegeben. Aus dem Segment Stahl-Schweißbaugruppe sorgte ein sicherheitsrelevantes Bauteil für Baumaschinen für so manche neugierige Blicke am Woltering-Stand. Abgerundet wurde die Exponatauswahl durch mechanisch bearbeitete Teile, u.a. ein Gelenk für Sonderfahrzeuge aus Grauguss.

Ein großes Grafik-Banner, das die Branchenvielfalt und die Woltering-Kernkompetenzen anschaulich darstellte, ergänzte das harmonische Standbild. Im Rahmen der Messebeteiligung erhielt das Ochtruper Unternehmen zudem die Urkunde für den „Lean &Green-Check“ vom Netzwerk GEP (Grenzenloses Effizientes Produzieren) der Handwerkskammer Münster überreicht.

„Wenngleich wir die Rekordzahl der Gesprächskontakte vom Vorjahr nicht erreicht haben, waren die Gesprächsinhalte vielversprechend“, zieht Firmeninhaber Alfred Woltering ein positives Zwischenfazit und hofft auf ein ansprechendes Nachmessegeschäft.

www.stahlbau-woltering.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.