Vertragsunterzeichnung zum Neubau der Ems-Galerie in Rheine

MBN realisiert innerstädtisches Einkaufszentrum als Generalunternehmer. Bei der Vertragsunterzeichnung, Hermann Klaas und Theodor Wilken. (Foto: MBN Bau AG)
MBN realisiert innerstädtisches Einkaufszentrum als Generalunternehmer. Bei der Vertragsunterzeichnung, Hermann Klaas und Theodor Wilken. (Foto: MBN Bau AG)

Georgsmarienhütte. Der Vertrag zum Neubau der Ems-Galerie in Rheine ist unterzeichnet. Die MBN Bau AG wird ab Mitte März in der Funktion des Generalunternehmers (Rohbau, Dach und Fassade) mit den ersten Bauaktivitäten auf dem bisher ungenutzten Areal „Im Coesfeld“ beginnen.

In der Innenstadt von Rheine entsteht das neue Einkaufszentrum, wo in Zukunft bis zu 50 Mieter das Warenangebot zum bisher bestehenden Innenstadt-Sortiment auf einer Verkaufsfläche von 14 000 m² ergänzen. Auf Terrassen und Balkonen mit Blickrichtung zur Ems werden Kunden die Möglichkeit haben sich in Cafés und Restaurants aufzuhalten. Ebenerdige Eingänge sind in der Münsterstraße und der Emsstraße, sowie durch die Gastronomiebereiche vom Emsufer aus geplant. Die Anbindung wird jeweils über eine zwei bis dreigeschossige arkadenartige Erschließung erfolgen, die den Charakter einer überdachten Fußgängerzone beibehält.

Als architektonisches Highlight der „Ems-Galerie“ ist ein Aussichtsturm geplant, der von der Ludgerusbrücke aus deutlich erkennbar sein wird. Das Einkaufszentrum erhält nach dem gegenwärtigen Planungsstand ein Parkhaus mit ca. 450 Einstellplätzen.

Die geplante Eröffnung der Ems-Galerie ist für Herbst 2016 vorgesehen.

www.mbn.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.