Union erhöht Druck auf spanische Regierung

Union erhöht Druck auf spanische RegierungDüsseldorf (dapd). Die Union erhöht den Druck auf die spanische Regierung, rasch unter den Euro-Rettungsschirm EFSF zu schlüpfen. Union erhöht Druck auf spanische Regierung Düsseldorf (dapd). Die Union erhöht den Druck auf die spanische Regierung, rasch unter den Euro-Rettungsschirm EFSF zu schlüpfen. „Jeder Tag, den Madrid weiter abwartet, macht die Sache für uns alle nur noch teurer“, sagte Unionsfraktionsvize Michael Meister der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Wenn Spanien nicht bald einen Hilfsantrag stellt, wird er in ein paar Wochen nur noch viel größer ausfallen müssen“, warnte der CDU-Politiker. Zuvor hatte bereits Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) die Regierung in Madrid aufgefordert, Hilfskredite des EFSF zu beantragen, um damit den angeschlagenen spanischen Bankensektor zu stützen. Madrid will jedoch abwarten, bis Prüfberichte über die spanischen Geldhäuser vorliegen. dapd (Wirtschaft/Wirtschaft)

FG_AUTHORS: dapd News

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.