Umsatz der NRW-Dienstleistungsunternehmen um 8,5 Prozent höher

Infotabelle: Umsatz der NRW-Dienstleistungsunternehmen im vierten Quartal 2014. (Foto: IT NRW)
Infotabelle: Umsatz der NRW-Dienstleistungsunternehmen im vierten Quartal 2014. (Foto: IT NRW)

Düsseldorf (IT.NRW). Die Umsätze der Dienstleistungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen waren im vierten Quartal 2014 nominal, d. h. in jeweiligen Preisen, um 8,5 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, lagen auch die Beschäftigtenzahlen über dem Ergebnis des letzten Vierteljahres 2013 (+2,9 Prozent).

In allen statistisch erfassten Wirtschaftsabschnitten wurden höhere Umsatz- und Beschäftigtenzahlen verzeichnet: Den größten Umsatzzuwachs (+12,6 Prozent) gab es im Bereich „sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen”, zu dem u. a. Reisebüros, Call Center oder auch die Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften gehören. Den höchsten Anstieg der Beschäftigtenzahl ermittelten die Statistiker im Wirtschaftsabschnitt „Verkehr und Lagerei” (+4,2 Prozent). Hierzu zählen u. a. Dienstleistungen im Bereich der Luft- und Seefahrt, im Transportwesen sowie Post- und Kurierdienste. (IT.NRW)

www.it.nrw.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.