Di23122014

Zuletzt aktualisiertFr, 28 Jun 2013 12pm

Back Aktuelle Seite: Home Themen Themenportal Marketing - Medien - Messen Zweite Social Media Effects Studie
Donnerstag, 28 Juni 2012 10:14

Zweite Social Media Effects Studie

Bei einer Befragung zum Verhalten in Social Media zeigen aktuelle Ergebnisse, dass die Entscheidung für oder gegen ein Produkt zunehmend von den Bewertungen anderer Nutzer abhängig ist. Die Studie von Tomorrow Focus Media wurde im April 2012 mit 1.492 Personen durchgeführt. Neu im Vergleich zur Studie im Oktober 2010 war das Themengebiet „Communities, Foren und Blogs“.

Fast 50 Prozent der User vertrauen auf Bewertungen Inzwischen wird explizit in Communities, Foren und Blogs nach Informationen gesucht und fast die Hälfte der Befragten schenkt den von Usern erstellten Berichten in diesen Netzwerken Glauben. 71,6 Prozent können sich sogar vorstellen eine Marke oder ein Produkt aufgrund eines positiven Berichts zu kaufen. Außerdem wirken sich positive Berichte auf die Sympathie gegenüber der Marke und den Produkten aus. Dies bestätigten 80,7 Prozent der Befragten. 84,3 Prozent gaben an, dass sie durch positive Bewertungen dazu angeregt werden nach weiteren Informationen über das Produkt zu suchen. Dass sie auf neue Produkte aufmerksam gemacht wurden bestätigten 85 Prozent der Nutzer von Communities, Foren und Blogs. Etwa ein Viertel davon schon oft bis sehr oft. Social Networks für Unternehmen zunehmend wichtig Um sich zu informieren nutzen mittlerweile 65,1 Prozent der Social-Network-User Profilseiten von Marken und Produkten – das sind fünfmal so viele wie noch im Jahr 2010. Soziale Netzwerke gewinnen auch für Unternehmen immer mehr an Bedeutung, denn Follower, Fans und Freunde sind Markenbotschafter. Knapp 40 Prozent der Befragten empfehlen Produkte beziehungsweise Marken online weiter. Die Kommunikation mit Freunden hat, nach der Informationssuche mit Suchmaschinen, den höchsten Stellenwert bei der Nutzung des Internets und ist im Vergleich zu 2010 um 9 Prozentpunkte gestiegen. Zu Hause oder unterwegs? Die meisten Befragten nutzen Social Media immer noch primär über das stationäre Internet, allerdings befindet sich auch hier der Bereich Mobile im Wachstum. Besonders Social Network Plattformen werden mobil über Apps aufgerufen, das gaben knapp 50 Prozent der Befragten an. Communities, Foren und Blogs werden dagegen noch zu 54,3 Prozent über die stationären Internetseiten aufgerufen. Die Studie finden Sie unter http://www.tomorrow-focus-media.de/studien/online-markt/ und auf unserem Slideshare-Kanal unter http://www.slideshare.net/tomorrowfocus/