Gründerpreis NRW: Aussichten für lippische Jungunternehmer

60.000 Euro Preisgeld für erfolgreiche Gründerinnen und Gründer beim GRÜNDERPREIS NRW 2017
Auch für lippische Jungunternehmer winken attraktive Geldpreise (Foto: qimono/ pixabay)

Um ein eigenes Unternehmen zu gründen und sich selbstständig zu machen, braucht es zwei Dinge: Gute Ideen – und Mut. In dieser Hinsicht sind Lipper risikofreudig und starten gut vorbereitet in die Selbstständigkeit, ein Großteil der Lipper geht diesen Schritt mit Erfolg, so das Ergebnis einer Untersuchung der Industrie- und Handelskammern NRW. Mit dem Gründerpreis NRW werden jetzt ausdrücklich Jungunternehmer gesucht, die erfolgreich ein eigenes Unternehmen aufgebaut haben.

Gründerpreis NRW: Aussichten für lippische Jungunternehmer weiterlesen

Kreiswirtschaftsförderung & Agentur für Arbeit: Kooperationsvereinbarung

Glücklich über die neue Kooperationsvereinbarung
Glücklich über die neue Kooperationsvereinbarung: Jörg Düning-Gast, Heinz Thiele und Uwe Gotzeina (von links).

Lippe. Um den Menschen in Lippe einen möglichst optimalen Weg ins Ausbildungs- beziehungsweise Arbeitsverhältnis zu ebnen, haben sich die Kreiswirtschaftsförderung und die Agentur für Arbeit zusammengesetzt und die wesentlichen Eckpunkte einer intensiveren Zusammenarbeit in einer Kooperationsvereinbarung festgelegt.

Kreiswirtschaftsförderung & Agentur für Arbeit: Kooperationsvereinbarung weiterlesen

64 Millionen fließen in den Gesundheitsstandort Lippe

Zusammen für den Gesundheitsstandort Lippe (von links): Heike Bartsch (NRW.BANK), Kreiskämmerer Rainer Grabbe, Arnd Paas, Landrat Dr. Axel Lehmann, Klaus Drücker, Dr. Helmut Middeke (med. Geschäftsführer Klinikum Lippe), Wolfgang Viertel (Sparkasse PB-DT), Dr. Johannes Hütte und Dieter Saukel (Sparkasse Lemgo). (Foto: Kreis Lippe)

Lippe. 64,2 Millionen Euro nimmt die Klinikum Lippe GmbH in den kommenden Jahren in die Hand, um den Gesundheitsstandort Lippe weiter auszubauen. 41,3 Millionen Euro fließen bereits in diesen Tagen in acht Baumaßnahmen an den Standorten in Lemgo und Detmold. Wesentliche Kreditgeber sind zwei der hiesigen Sparkassen.

64 Millionen fließen in den Gesundheitsstandort Lippe weiterlesen

NRW.BANK investiert in innovative Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe

Die NRW.BANK hat gemeinsam mit der Sparkasse Paderborn-Detmold, der Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH und der EnjoyVenture Management GmbH den Technologiefonds OWL gegründet. Der neue Fonds fokussiert sich auf Seed- und Start-up-Finanzierungen junger, technologieorientierter Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe. Zur regionalen Verankerung in der Region sind it’s OWL und die Universität Paderborn beratend in den Fonds eingebunden.

NRW.BANK investiert in innovative Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe weiterlesen

KVG Lippe gewinnt Ideenwettbewerb der NRW.BANK

Von links: Kalletals Bürgermeister Mario Hecker, Emna Moumeni (KVG Lippe), Bernd Schulze-Waltrup (KVG Lippe), Achim Oberwöhrmeier (Geschäftsführer der KVG Lippe) und Eckhard Forst (Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK) (Foto: KVG Lippe mbH)

NRW.BANK-Vorstandsvorsitzender Eckhard Forst hat am 03. Februar 2017 im Rahmen des 5. NRW.BANK.Ideenwettbewerbs drei Beiträge ausgezeichnet, die die Ideenvielfalt Nordrhein-Westfalens unter Beweis stellen.

KVG Lippe gewinnt Ideenwettbewerb der NRW.BANK weiterlesen

Die zehn Nominierten für den GRÜNDERPREIS NRW 2016 stehen fest

Düsseldorf. Zehn Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer aus Nordrhein-Westfalen haben es geschafft: Sie sind für den GRÜNDERPREIS NRW 2016 nominiert. Mit ihren innovativen und erfolgreichen Geschäftsideen konnten sie eine Fachjury von sich überzeugen und sich gegen rund 90 Mitbewerber durchsetzen. Die Gewinner werden am 4. November 2016 bekannt gegeben: Dann zeichnet Wirtschaftsminister Garrelt Duin die drei Preisträger in der XPOST in Köln aus. Die Preisgelder von insgesamt 20.000 Euro (1. Platz: 10.000 Euro, 2. Platz: 6.000 Euro, 3. Platz: 4.000 Euro) stiftet die NRW.BANK.

Die zehn Nominierten für den GRÜNDERPREIS NRW 2016 stehen fest weiterlesen

NRW.BANK verkauft Anteile an Technologieanbieter FRIMO

Die NRW.BANK hat ihre Anteile an der FRIMO Group GmbH verkauft. Das international aufgestellte Unternehmen aus Lotte befindet sich damit wieder vollständig in Familienbesitz.

NRW.BANK verkauft Anteile an Technologieanbieter FRIMO weiterlesen

EU verlängert Vertrag mit NRW.Europa bis 2020

Mittelständische Unternehmen und Hochschulen aus NRW sollen noch besser in den internationalen Markt und bei Forschungsvorhaben begleitet werden: Die EU hat den Vertrag mit NRW.Europa nun bis 2020 verlängert. Damit wird das breite Beratungs- und Dienstleistungsangebot rund um die europäische Forschungs- und Innovationsförderung fortgeführt. NRW.Europa besteht aus ZENIT GmbH, NRW.BANK und, seit Beginn des Jahres, auch NRW.International GmbH.

EU verlängert Vertrag mit NRW.Europa bis 2020 weiterlesen