Wirtschaftsförderer treffen sich in Lingen

Wirtschaftsförderer aus Lingen, Nordhorn und Rheine
Vertreter der städtischen Wirtschaftsförderungen aus Lingen (Foto: Stadt Lingen)

Lingen. Wirtschaftsförderer aus Lingen, Nordhorn und Rheine trafen sich kürzlich zu einem internen Austausch im Neuen Rathaus in Lingen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Vorstellung der beiden Netzwerkmanager. Dr. Tim Husmann informierte die Gesprächsteilnehmer über IT-Themen.

Wirtschaftsförderer treffen sich in Lingen weiterlesen

itelligence AG erweitert Präsenz in Berlin erheblich

Norbert Rotter CEO itelligence AG
Norbert Rotter CEO itelligence AG (Foto: itelligence)

Berlin / Bielefeld. Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist für die itelligence AG bereits seit langem ein wichtiger Standort. Nun bezieht das erfolgreichste SAP-Beratungshaus für den Mittelstand neue, schicke Büros in der Bismarckstr. 105, auf zunächst drei Etagen. Mehr als 100 Arbeitsplätze und große, modernste Besprechungsräume für Meetings und Kundenpräsentationen wurden geschaffen.

itelligence AG erweitert Präsenz in Berlin erheblich weiterlesen

Biometrische Identifizierung – Das Ende der Ära Passwort?

Wie wird sich Biometrie als Mittel für Authentifizierung erweisen?
Zum Thema Authentifizierung drängen sich drei Fragen auf. (Bild: geralt / pixabay)

Gesichtserkennung und Fingerabdruck-Scans zum Authentifizieren an Geräten sind inzwischen keine futuristischen Konzepte aus James Bond-Filmen mehr. Tatsächlich sieht so aus als könnte sich die Biometrie gegenüber dem ungeliebten kleinen Bruder dem Passwort in absehbarer Zeit durchsetzen. Man kann sich also mit einiger Berechtigung fragen, warum wir immer noch mehr Passwörter verwenden, als wir uns jemals merken können. Und mehr noch hat sich der Hype um den (vermeindlichen) „Tod des Passworts“ bislang nicht bestätigt.
Was die Diskussion rund um das Thema Authentifizierung anbelangt, drängen sich im Wesentlichen drei Fragen auf:

Biometrische Identifizierung – Das Ende der Ära Passwort? weiterlesen

Studie von Sage zur Digitalisierung in Verwaltung

Sage Studie - Verwaltung/ Digitalisierung bei KMU
INFOGRAFIK zum Verwaltungsaufwand und Digitalisierungsgrad bei KMU (Quelle: Sage)

Eine Studie von Sage ergab, dass KMU weltweit im Durchschnitt 120 Werktage im Jahr dafür aufbringen, administrative Aufgaben zu erfüllen; das entspricht rund fünf Prozent aller Arbeitstage eines Betriebs, die für die Buchhaltung aufgewendet werden. Plum Consulting nahm die Marktuntersuchung in weltweit elf Ländern vor und befragte mehr als 3.000 Unternehmen. Weitere Detailergebnisse, die in der Infografik dargestellt sind, besagen:

Studie von Sage zur Digitalisierung in Verwaltung weiterlesen

Mit F&G Digitalspezialist GmbH Fotomedienfachmann/-frau lernen

Kundenservice wird bei digitalspezialist großgeschrieben. Auch in diesem Bereich arbeitet der Fotomedienkaufmann/-frau aktiv mit, um das notwendige Wissen im Umgang mit Kunden zu erlernen. (Foto: F&G Digitalspezialist GmbH)

Osnabrück. Der Ausbildungsmarkt hat sich aufgrund der Internationalisierung und Digitalisierung grundlegend verändert. Experten schätzen, dass der Fachkräftemangel in Deutschland weiterhin wächst und zu großen Problemen in der Wirtschaft führt. Die F&G Digitalspezialist GmbH möchte dem entgegenwirken und bildet als zertifizierter Betrieb junge Leute in dem neuen zukunftsweisenden Ausbildungsberuf „Fotomedienfachmann/-frau“ aus.

Mit F&G Digitalspezialist GmbH Fotomedienfachmann/-frau lernen weiterlesen

Einfach erfolgreich – mit dem Buch „Das Espresso-Prinzip“

Erfolgreich Träume umsetzen mit dem "Espresso-Prinzip" (Foto: Keynote-Speaker)
Erfolgreich Träume umsetzen mit dem „Espresso-Prinzip“ (Foto: Keynote-Speaker)

Bremen/Bielefeld. Wer in der schnelllebigen Zeit von heute erfolgreich sein will, sollte nicht abwarten und Tee trinken, sondern besser zum Espresso greifen. „Das Espresso-Prinzip – Der Ideen-Kick für den unternehmerischen und privaten Erfolg“ ist das aktuelle Buch von „Die-Keynote-Speaker“ (www.die-keynote-speaker.com). Die-Keynote-Speaker sind ein Zusammenschluss von 19 Experten aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten. Einfach erfolgreich – mit dem Buch „Das Espresso-Prinzip“ weiterlesen

Land fördert Digitales Netzwerk Mittelstand (DNM)

Erstes Projekt DNM des neuen Digitalen Zentrums Mittelstand in Lippstadt (DZM)
Dr. Ingo Lübben (r., Lippstadt), Volker Ruff (l, Kreis Soest), NRW- Wirtschafts- und Digitalminister Professor Dr. Andreas Pinkwart (2. v. r.) und Jörg Blöming (2. v. l., MdL). (Foto: MWIDE/R. Pfeil)

Lippstadt. Die Wirtschaftsförderer Dr. Ingo Lübben (Lippstadt) und Volker Ruff (Kreis Soest) haben am Dienstag, 12. Dezember 2017, in Düsseldorf von NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Professor Dr. Andreas Pinkwart einen Bescheid über die erste Förderung für das neue Digitale Zentrum Mittelstand (DZM) entgegengenommen. Das Land unterstützt das eingereichte Projekt Digitales Netzwerk Mittelstand (DNM) mit 200.000 Euro.

Land fördert Digitales Netzwerk Mittelstand (DNM) weiterlesen

Kommunen bei Nachhaltigkeit zu langsam?

Jeder zweite Deutsche findet die Politik der eigenen Stadt in Sachen Nachhaltigkeit nicht engagiert genug.
Kommunen gehen das Thema Nachhaltigkeit aus Sicht der Bürger nur schleppend an. (Foto: 95C/ pixabay)

Gütersloh. Jeder zweite Deutsche (57 Prozent) hat nicht das Gefühl, dass sich die Politik der eigenen Stadt oder Gemeinde besonders für eine nachhaltige Entwicklung engagiert. Dabei stufen 81 Prozent der Bürger das Thema Nachhaltigkeit als persönlich wichtig ein und immerhin noch 67 Prozent signalisieren eine große Bereitschaft, sich für mehr Nachhaltigkeit einzusetzen. Dies ergab eine repräsentative Befragung von Kantar Emnid, die im Rahmen des „Monitors Nachhaltige Kommune“ von der Bertelsmann Stiftung in Auftrag gegeben wurde.

Kommunen bei Nachhaltigkeit zu langsam? weiterlesen

Neuntes Weidmüller Gespräch – Problemlösung in Digitalisierung

Das Weidmüller Gespräch findet jährlich zu unternehmensübergreifenden Themen statt
Knapp 250 Gäste verfolgten im Detmolder Sommertheater den Vortrag von Prof. Ulrich Weinberg über die Design-Thinking-Methode. (Foto: Weidmüller)

Detmold. Am Montagabend fand im Detmolder Sommertheater das neunte Weidmüller Gespräch mit Gastredner Prof. Ulrich Weinberg statt. Knapp 250 Gäste folgten der Einladung des Detmolder Unternehmens, den Design-Thinking-Experten und Leiter der Potsdamer HPI School of Design live zu erleben. In seinem interaktiven Vortrag verdeutlichte er den Teilnehmern sein Konzept des „Design-Thinking“ – ein kreativer Ansatz zur Ideenentwicklung und Problemlösung in Zeiten der Digitalisierung.

Neuntes Weidmüller Gespräch – Problemlösung in Digitalisierung weiterlesen

Digitalisierung gehört für Maschinenbau zum Geschäft

Der Maschinenbau steht im Zentrum des Innovationssystems.
Der Maschinenbau steht im Zentrum des Innovationssystems. Er integriert neueste Technologien, realisiert diese und transportiert sie in Industriezweige. (Bild: Maklay62/ pixabay)

Düsseldorf. Der dritte Fachkongress „Industrie 4.0 im Mittelstand: die Zukunft jetzt gestalten!“ konzentrierte sich auf digitale Lösungen für Unternehmen. Dass hinter Industrie 4.0 keine weit entfernten Zukunftsvisionen stehen, zeigte der diesjährige Industrie 4.0-Kongress. Rund 300 Top-Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik tauschten sich am 15. November 2017 in Köln aus und informierten sich über erfolgreiche Praxislösungen. Besonders für den Maschinenbau gehört Digitalisierung zum Geschäft.

Digitalisierung gehört für Maschinenbau zum Geschäft weiterlesen