makoni design: Ressourceneffizienz im Design verankert

Lügde. Unter der Prämisse „Weniger ist mehr“ produziert das Start-up-Unternehmen makoni design hochwertige Möbel, die nicht nur langlebig, sondern auch umweltschonend sind. Grundlage der Entwicklung ressourceneffizienter Produkte war die Zusammenarbeit mit der Effizienz-Agentur NRW.

makoni design: Ressourceneffizienz im Design verankert weiterlesen

Trendscout-Workshop bei SMV

Löhne. Trends frühzeitig erkennen und aktiv mitgestalten – das ist der Wunsch vieler Unternehmen. Wie das geht, das verrät SMV mit seinen neuen Trendscout-Workshops, der besonders für kreativ arbeitende Menschen wichtig ist, um Zeit und Raum für neue Impulse zu bekommen. Der nächste Trendscout-Workshop im September gibt Einblicke in Designs, Farben und Atmosphären, die sich von der Masse abheben sollen. Trendscout-Workshop bei SMV weiterlesen

Febrü bekennt Farbe

Gras als Wandbild ist ein Hingucker und belebt die Büroszene. (Foto: Febrü)

Das US-amerikanische Pantone Color Institute kürte „Greenery“ mit dem Farb-Code 15-0343 zur Farbe des Jahres 2017. Architektur, Grafik, Design, Möbel und Mode reiten längst auf der frischen, gelbgrünen Welle. Im Büro mischt Febrü somit ganz vorne mit: zum Beispiel mit „Fashion green“ und „Fashion print“.

Febrü bekennt Farbe weiterlesen

arcona LIVING Osnabrück eröffnet am 15. August 2015

Rostock/Osnabrück. Das neue arcona LIVING Osnabrück ist beides zugleich: ein zeitgemäßes Stadthotel und eine Liebeserklärung an die Wirtschaftswunderjahre in Osnabrück mit ihrer Lebenslust und Leichtigkeit. Am 15. August eröffnet das Mittelklasse-Hotel und komplettiert damit die Ecke Schlosswall/Neuer Graben. Der elliptische Neubau schlägt mit seinem beschwingten Retro-Stil eine Brücke zum früheren Gewerkschaftshaus aus den 50er Jahren, das komplett saniert wurde und ebenfalls Hotelzimmer beherbergt. Ein Gang verbindet das historische mit dem modernen Gebäude. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die OsnabrückHalle, das Tagungs- und Veranstaltungszentrum der Stadt.

arcona LIVING Osnabrück eröffnet am 15. August 2015 weiterlesen

Neue imos Version zur LIGNA

Neu bei imos NET: Die im Internet konfigurierten Möbel können perspektivisch genau in ein digitales Foto projiziert werden. (Foto: imos AG)
Neu bei imos NET: Die im Internet konfigurierten Möbel können perspektivisch genau in ein digitales Foto projiziert werden. (Foto: imos AG)

Die imos AG stellt auf der Ligna die neuesten Entwicklungen ihrer Interior Design Software in der Version 12.0 vor. Die Einbindung des Endkunden in den Verkaufs- und Produktionsprozess spielt dabei eine besondere Rolle: Die imos Vision, den gesamten Prozess vom Endkunden bis an die Maschine zu optimieren, gewinnt dadurch immer mehr Kontur. Daneben überzeugen viele Verbesserungen und Neuheiten in den einzelnen Produktgruppen CAD, CAM, NET und 360.

Neue imos Version zur LIGNA weiterlesen

DMG MORI mit gutem Auftragseingang auf Herbstmessen

Bielefeld. Mit einem Auftragseingang von 121,9 Mio. € und 517 verkauften Maschinen zieht die DMG MORI SEIKI AKTIENGESELLSCHAFT eine positive Bilanz der ersten wichtigen Herbstmessen. Die AMB in Stuttgart und die IMTS in Chicago, die alle zwei Jahre im September stattfinden, zeigen eine stabile Werkzeugmaschinennachfrage. Für das Nachmessegeschäft liefern insgesamt 3.526 neu ausgelöste Bedarfsfälle gute Impulse.

DMG MORI mit gutem Auftragseingang auf Herbstmessen weiterlesen

Janz Tec AG eröffnet Geschäftsstelle bei München

Paderborn. Die im westfälischen Paderborn ansässige Janz Tec AG hat jetzt eine zusätzliche Geschäftsstelle in der Nähe von München eröffnet. Nach Aussage von Michael Rennerich, Vorstand der Janz Tec AG, soll durch diese Neueröffnung eine größere Kundennähe für Bayern und Österreich erreicht werden.

Janz Tec AG eröffnet Geschäftsstelle bei München weiterlesen

Apple einigt sich mit Schweizer Bahn

Apple einigt sich mit Schweizer Bahn Bern (dapd). Apple darf weiterhin das Uhrensymbol der Schweizer Bahn auf seinen Mobilgeräten benutzen. Dazu haben das Unternehmen und die Schweizerische Bundesbahn (SBB) eine Lizenzvereinbarung getroffen, wie die SBB am Freitag in Bern mitteilte. Wie viel Lizenzgebühr Apple zahlt, darüber wollten die Unternehmen keine Auskunft geben, hieß es. Das charakteristische Design zeigt eine Uhr auf weißem Hintergrund mit einem roten Sekundenzeiger, der am Ende rund ist. Diese Form spielt auf die Signalkelle von Zugschaffnern an. Apple verwendet das Design in seinem mobilen Betriebssystem, das Ende September auf den Markt kam. Die SBB freute sich, dass das 1944 von dem Ingenieur Hans Hilfiker entworfene Design „offenkundig auch im digitalen Zeitalter gut ankommt“. dapd (Wirtschaft/Wirtschaft)