„Einsame Spitze – Frauen in Führung“ in Büren

Im Kreis Paderborn ging es um mehr berufliche Chancen für Frauen (Foto: Geralt/Pixabay)
Im Kreis Paderborn ging es um mehr berufliche Chancen für Frauen (Foto: Geralt/Pixabay)

Büren. Frauen sind häufig sehr gut ausgebildet und beginnen ihre Karriere aussichtsreich. Wenige von ihnen schaffen dann aber tatsächlich den Aufstieg in Führungspositionen. Warum ist das so? Welche äußeren und inneren Barrieren verwehren Frauen den Aufstieg? Beim Frauenpolitischen Themennachmittag am vergangenen Samstag, 20.01.2018, wurde das Thema Karrierewege von Frauen unter dem Titel „Einsame Spitze – Frauen in Führung“ in den Fokus genommen. „Einsame Spitze – Frauen in Führung“ in Büren weiterlesen

Büren auf dem Vormarsch

Das Familienunternehmen m&s existiert bereits seit über 30 Jahren am Standort Büren und konnte in den letzten Jahren den konjunkturellen Aufschwung nutzen
Michael Kubat, Stadt Büren und Rüdiger Sander von FTF Sander GmbH (Foto: Stadt Büren)

Büren. Die vermeintliche Schwäche des Standort Büren, von einer ländlichen Region umgeben zu sein, wirkt sich vor allem auf junge Familien positiv aus. Die Vielzahl an Schulen bieten optimale Bildungsmöglichkeiten im eigenen Stadtgebiet. „Zusätzlich laden die verhältnismäßig günstigen Baulandpreise und familienfreundliche Veranstaltungen junge Menschen dazu ein, sich hier niederzulassen“, betont Bürgermeister Burkhard Schwuchow. „So wird für eine Veranstaltung wie das Bürener Freiluftkino (BOA) kein Eintritt erhoben. Dadurch kann jeder ungeachtet des Geldes am sozialen Leben in Büren teilnehmen.“

Büren auf dem Vormarsch weiterlesen

Büren testet Elektroauto innerhalb der Stadtverwaltung

Freuen sich auf die vierwöchige Testphase in Büren: v.l. Marita Krause, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters, Uwe Varlemann, Kommunalbetreuer RWE, Manuel Krenz, Abteilungsleiter „Bürgerdienste“ sowie Jan Hüttner, Wirtschaftsförderer Stadt Büren (Foto: Stadt Büren)
Freuen sich auf die vierwöchige Testphase in Büren: v.l. Marita Krause, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters, Uwe Varlemann, Kommunalbetreuer RWE, Manuel Krenz, Abteilungsleiter „Bürgerdienste“ sowie Jan Hüttner, Wirtschaftsförderer Stadt Büren (Foto: Stadt Büren)

In den nächsten vier Wochen hat die Stadt Büren die Möglichkeit, in das Thema Elektromobilität „hineinzuschnuppern“: Die RWE stellt der Stadtverwaltung ein Elektroauto vom Typ Nissan Leaf zu Testzwecken zur Verfügung.

Büren testet Elektroauto innerhalb der Stadtverwaltung weiterlesen

Büren beeindruckt weiter als starker Wirtschaftsstandort

Attraktiver Arbeitsmarkt mit kreisweiten Spitzenwerten (Foto: Stadt Büren)
Attraktiver Arbeitsmarkt mit kreisweiten Spitzenwerten (Foto: Stadt Büren)

Die Zahlen sprechen für sich: Auch im Jahr 2015 konnte der Standort Büren den wirtschaftlichen Aufwärtstrend der vorherigen Jahre eindrucksvoll bestätigen. Den Beleg dafür liefern die veröffentlichten Beschäftigungsstatistiken der Bundesagentur für Arbeit für die Gemeinden aus dem Kreis Paderborn aus den Jahren 2012–2015. Im Rahmen eines Praktikantenprojektes hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Büren die umfangreichen Statistiken kürzlich ausgewertet:

Büren beeindruckt weiter als starker Wirtschaftsstandort weiterlesen

Jung kauft Alt – Büren fördert Erwerb von Altbauten

Carolin Meier, zuständige Mitarbeiterin bei der Stadt Büren, vor dem oben beschriebenen Gebäude in Steinhausen. (Foto: Stadt Büren)
Carolin Meier, zuständige Mitarbeiterin bei der Stadt Büren, vor dem oben beschriebenen Gebäude in Steinhausen. (Foto: Stadt Büren)

„Jung kauft Alt“ heißt das vom Rat der Stadt Büren beschlossene Förderprogramm, womit junge Familien beim Erwerb einer eigenen, mindestens 25 Jahre alten Immobilie, unterstützt werden sollen.

Jung kauft Alt – Büren fördert Erwerb von Altbauten weiterlesen

Netzwerke leben

Büren. Die gastronomischen Anbieter in ländlicher Region haben es meistens nicht leicht. In den oftmals familiengeführten Betrieben stellt sich die schwierige Frage der Nachfolgeregelung. Sinkende Umsatz- und Kaufkraftzahlen erschweren die alltägliche Arbeit. Wie man seinen eigenen Betrieb stärkt und welche Alleinstellungsmerkmale die ländlichen Betriebe haben, zeigte Bernhard Funke, ehemaliger Geschäftsführer mehrerer namhafter Hotels, in einem Diskussionsvortrag im Kurhaus Bad Wünnenberg der lokalen Gastronomie.

Netzwerke leben weiterlesen