Tag der Ausbildung bei Follmann Chemie

Ausbildung zum Anfassen (Foto: Follmann)
Ausbildung zum Anfassen (Foto: Follmann)

„Schule beendet – und dann?“ Diese Frage hat sich fast jeder schon einmal gestellt, dessen Schulabschluss in nicht allzu weiter Ferne liegt. Die klassische Ausbildung ist dabei nach wie vor ein beliebter und häufig gewählter Weg für den Start ins Berufsleben.

Wie der künftige Arbeitsalltag in einem Chemieunternehmen aussehen kann, haben mehr als 150 Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern am letzten Wochenende erlebt: Beim Tag der Ausbildung der Follmann Chemie in Minden am 12.09.2015 konnten die Besucher einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen und sich beim Ausbildungsparcours, auf dem Betriebsrundgang und in persönlichen Gesprächen über die Ausbildungsberufe in dem international tätigen Familienunternehmen informieren.

In seinem Vortrag „Keine Idee für Dein (Berufs)-Leben?“ machte Persönlichkeitstrainer Olav Nusche den Schülerinnen und Schülern deutlich, sich rechtzeitig Gedanken über Interessen, Wünsche und Ziele im Hinblick auf den Berufsweg zu machen Schließlich verbringen auch Auszubildende den überwiegenden Teil ihres Lebens an ihrem Arbeitsplatz.

Sämtliche Aktionen wurden von den Auszubildenden der Follmann Chemie im Vorfeld organisiert und am Tag der Ausbildung präsentiert. Neben Chemielaboranten und Chemikanten bildet Follmann Chemie Fachkräfte für Lagerlogistik, Industriekaufleute und Mechatroniker aus. „Wir freuen uns, dass unser Programm so einen guten Anklang gefunden hat und werden auch im kommenden Jahr einen Tag der Ausbildung veranstalten“, kündigte Ausbildungsleiterin Annette Uekermann an.

www.follmann.de     

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.