Sozialkassen erzielen offenbar wieder hohe Überschüsse

Düsseldorf (dapd). Die Sozialkassen steuern einem Zeitungsbericht zufolge auf ein weiteres Jahr mit hohen Überschüssen zu. Berechnungen des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) für das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) zeigen laut Vorabbericht, dass Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung dieses Jahr voraussichtlich 15 Milliarden Euro Überschuss erzielen werden. Das wäre eine Milliarde mehr als im Vorjahr. „Grund für die vollen Kassen sind der stabile Arbeitsmarkt und die spürbaren Lohnerhöhungen, die die Beitragseinnahmen in die Höhe treiben“, sagte IfW-Finanzexperte Alfred Boss dem Blatt.

Die größten Überschüsse im Sozialsystem werden dem Bericht zufolge erneut Krankenkassen und Gesundheitsfonds erzielen. Hier rechne das IfW dieses Jahr mit 6,8 Milliarden Euro Überschuss. Für die Rentenkassen sehe das Institut dieses Jahr 5,1 und für die Bundesagentur für Arbeit 2,9 Milliarden Euro Überschuss. Die Pflegeversicherung werde 200 Millionen Euro mehr einnehmen, als sie ausgibt.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.