Sita auf der TurkeyBuild 2012

Vom 2. – 6. Mai fand die TurkeyBuild in Istanbul statt. Sita war dort erstmalig mit einem eigenen Messestand vertreten und begeistert über die hohe Akzeptanz der Flachdachentwässerungssysteme „made in Germany“. „Starkes Wirtschaftswachstum, eine junge, gut ausgebildete Bevölkerung und ein strategischer Standort zwischen Europa, dem Nahen Osten und Asien.“

Diese Vorteile der Türkei thematisierte die Financial Times Deutschland in einer aktuellen Online-Ausgabe. Gründe, die auch Sita bewogen hatten, dort im Rahmen der Ausweitung zur europäisch präsenten Marke verstärkt Kontakte zu suchen. Die TurkeyBuild 2012 in Istanbul bot dafür hervorragende Ausgangsbedingungen. Ein Grund für den Erfolg der 5-tägigen Messepräsenz war sicherlich, dass das Sita Team mit Cengiz Karadeniz und Ibrahim Akkas durch zwei Muttersprachler verstärkt wurde. Das Spektrum der Gesprächspartner reichte von Vertretern namhafter Bauunternehmen über Architekten, Bauingenieure, Verarbeiter und Händler bis hin zu interessierten Architekturstudenten. Neben Besuchern aus allen Regionen der Türkei konnten auch Gäste aus Turkmenistan, Aserbaidschan, Georgien, Bulgarien, Rumänien, dem Iran, Irak und Libanon, der Ukraine sowie Russland begrüßt werden. „Die Vielfalt der Besucher spiegelte die Bedeutung Istanbuls in seiner einmaligen geographischen Lage wider“, fasste Sita Mitarbeiter Ibrahim Akkas zusammen. „Die Resonanz der Besucher war durchweg positiv und machte uns deutlich, dass „made in Germany“ von inländischen und ausländischen Besuchern gefragt wird.“ „Viele türkische Fachbesucher waren von den Produkten so begeistert, dass sie Handelsstützpunkte in ihrer jeweiligen Region anboten“, ergänzte Cengiz Karadeniz. Und der O-Ton eines iranischen Besuchers lautete: „Warum bieten Sie Ihr Sortiment nicht auch im Iran an?“ Worauf sich Sita die Frage stellte: „Warum eigentlich nicht?“. Eines ist allerdings heute schon Fakt. Bei der nächsten „TurkeyBuild“ in Istanbul wird Sita wieder unter den Ausstellern sein.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.