Servicebausteine, Ersatzteillogistik und Full Service-Verträge von Schmitz Cargobull

Horstmar, 05. Juli 2016 – Die Schmitz Cargobull Parts & Services (CPS), ein Tochterunternehmen der Schmitz Cargobull AG präsentiert zur IAA 2016 weiterentwickelte Servicebausteine.

Optimierte Logistik für Ersatzteile

Die CPS hat sich in den zurückliegenden 15 Jahren einen Namen als Komplett-Lieferant für Trailer-Ersatzteile in der Nutzfahrzeugbranche gemacht. Aus dem Zentrallager in Altenberge werden die 29 Support Warehouses in allen europäischen Ländern versorgt. So ist gewährleistet, dass Werkstatt-Kunden in Europa im Regelfall innerhalb von 24 Stunden mit lagervorrätigen Teilen bedient werden können. Der Anteil von Verschleiß- und nicht Schmitz Cargobull-spezifischen Teilen liegt mittlerweile bei rund 60%.

Ein anwenderfreundlicher Webshop für Trailer-Teile, mit zurzeit über 61.000 verschiedenen  Artikeln, wird ständig optimiert um das Handling für die Kunden ständig zu erleichtern.  Die Ersatzteildokumentation EPOS hat in der Branche bei der Bestellqualität und eindeutigen Verifizierung der Ersatzteile Maßstäbe gesetzt. In der Datenbank sind mittlerweile über 0,5 Mio. Schmitz Cargobull Fahrzeuge per Fahrgestellnummer eindeutig dokumentiert.

Passgenaue Full Service-Bausteine garantieren niedrigste und kalkulierbare Betriebskosten

Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Bausteinen, aus denen er sich ein Gesamtpaket aus Service-Leistungen für sein Fahrzeug zusammenstellen lassen kann. Vom „First Level“ wie z.B. dem Breakdown Cover, Reifen oder Kühlmaschinen-Service, über den „Moderate Level“ mit Full Service-Komplettpaket, reicht die Angebotspalette bis hin zum „High Level“ mit einem kompletten Flotten­-Management-Programm. Alle Service-Bausteine sind für Eigen- und Fremdfabrikate, Neu- und Gebrauchtfahrzeuge anwendbar.
Die Anzahl der Fahrzeuge unter Full Service-Vertrag steigt beständig und stößt bei den Kunden auf äußerst positive Resonanz. Die Hauptargumente, die von Kunden bestätigt werden, sind die Kalkulationssicherheit, ein verringerter Verwaltungsaufwand, ein höherer Werterhalt, die bessere Verfügbarkeit der Fahrzeugflotte. Insgesamt sinken die Life-Cycle Kosten des Aufliegers und die Kunden können sich voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Das aktuell neueste Dienstleistungsprodukt ist das Executive Paket für die S.CS Curtainsider. Ähnlich wie zuvor für die S.KO Kofferfahrzeuge von Schmitz Cargobull werden hier besondere Ausstattungskomponenten kombiniert und zu Service-Paketen mit verschiedenen Laufzeiten geschnürt.

Ein Ergebnis der durchgeführten Kundenanalyse ist die hohe Kundenzufriedenheit. Über 90% der Kunden entscheiden sich dem zu Folge für einen erneuten Wiederabschluss eines Full Service-Vertrages.  Eine Erfolgsgeschichte ist auch der Schmitz Cargobull Reifen, mit dem inzwischen fast 40% der Neufahrzeuge ausgestattet werden.

www.cargobull.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.