Samet-Showroom in Bad Oeynhausen eröffnet

Bad Oeynhausen. Die Samet GmbH eröffnete am 18. April 2013 ihren Deutschland-Stützpunkt. In Bad Oeynhausen steht damit eine 300 m² große Ausstellung als Beratungs­zentrum für Anwendungstechnik von Möbelbeschlägen sowie als Plattform zur Diskussion neuer Trends und individueller Wünsche zur Verfügung.

Die deut­sche Niederlassung ist Teil der Internationalisierungsoffensive der türkischen Samet-Gruppe, die sich zu den fünf größten Möbelbeschlagherstellern zählt. Geschäftsführer der Samet GmbH in Bad Oeynhausen ist Ulrich Spleth.

Nach Niederlassungen in Russland und Italien ist die Samet GmbH in Bad Oeynhausen die dritte Auslandstocher der international tätigen Samet-Gruppe. „Wir fühlen uns als Speerspitze der Internationalisierungsoffensive“, erklärte Geschäftsführer Ulrich Spleth anlässlich der Eröffnung des neuen Showrooms. Die deutsche Niederlassung sei aber auch Zeichen dafür, dass sich Samet bes­tens gerüstet sieht, um den Anschluss an die Marktführer erreichen zu können. Ziel sei es zunächst, Bestandskunden zu pflegen, neue Kunden in der Kasten­möbelindustrie sowie im Groß- und Einzelhandel zu gewinnen und Messebeteili­gungen in Deutschland zu organisieren. „Bereits ab 13. Mai werden wir uns mit einem 520 m² großen Stand auf der Interzum in Köln dem Urteil der Branche stellen“, erklärte Spleth.

Als nächster Schritt solle zunächst der Mitarbeiterstamm für Verkauf, Kunden­dienst, Anwendungstechnik und Innendienst aufgebaut werden. Dazu gehöre auch, Lager und Distribution mit einem bekannten großen Logistikunternehmen vorzubereiten, um im laufenden Geschäft zeitnah lieferfähig zu sein, hieß es während der Eröffnungsveranstaltung, zu der potentielle Kunden, die Fach- und Lokalpresse sowie Geschäftspartner geladen waren. Das obligatorische Durch­schneiden des Bandes zur offiziellen Eröffnung übernahmen Klaus Mueller-Zahlmann, Bürgermeister der Stadt Bad Oeynhausen, Ufuk Kızıltan, Vorsitzender der Geschäftsführung der Samet-Gruppe aus Istanbul, und Geschäftsführer Ulrich Spleth.

Die neueröffnete Ausstellung der am 14. November 2012 im Handelsregister Bad Oeynhausen eingetragenen Samet GmbH zeigt einen Querschnitt der Samet-Möbelbeschlagtechnik. Das gesamte und in Übereinstimmung mit mehr­fach zertifizierten internationalen Qualitätsstandards gefertigte Angebot um­fasst 2.400 unterschiedliche Artikel, zu denen Scharniere, Schubkästen und Schubkastenführungen, Schiebetür- und Klappenbeschläge, Schubkasten-Innen­ausstattungen, Verbindungsbeschläge und Möbelbeleuchtungselemente mit LED-Technik gehören. „Produktvielfalt und Flexibilität, gepaart mit Preisführer­schaft, werde den Markterfolg in Deutschland sicherstellen“, hieß es selbstbe­wusst zum Start der deutschen Niederlassung.

Wissenswertes zu Ulrich Spleth
„Für den Aufbau und die Leitung der deutschen Niederlassung der Samet A.Ş. (Inc.) aus Istanbul engagierte der türkische Marktführer keinen geringeren als den branchenerfahrenen Vertriebsmanager Ulrich Spleth“, urteilte die Fach­presse im Spätsommer letzten Jahres. Der 1960 in München geborene und seit 2001 in Bad Oeynhausen lebende Dipl.-Betriebswirt Ulrich Spleth bringt in seine Aufgabe als Geschäftsführer der Samet GmbH 30 Jahre Erfahrung in der Holz­werkstoff- und Möbelindustrie ebenso mit ein wie er die branchenspezifische Situation und deren Zusammenhänge kennt.

Fünf Jahre Ausbildung und Vertriebsleitung bei den EKA-Möbelwerken, 13 Jahre als Verkaufsleiter und Leiter Strategie und Prozesse bei ALNO, sieben Jahre als Marketing- und Vertriebsgeschäftsführer bei Habemat-Küchen und fünf Jahre als Geschäftsführender Gesellschafter der NoS Consulting begründen seine Kompe­tenzfelder in der Ausrichtung von Unternehmen auf Wachstum sowie auf Kun­den- und Marktnähe. Er hat belegt, wie Vertriebsorganisationen mit starker Performance und hoher Transparenz strategisch und operativ aufzubauen sind und wie das Marketing von der Marken-Positionierung bis zur Durchsetzung im Wettbewerbsumfeld funktioniert.

Wissenswertes über die Samet-Gruppe
Die SAMET A.Ş (Inc.) wurde 1973 in der Türkei gegründet. Seit 1978 fertigt das Unternehmen Möbelbeschläge, die unter dem Markennamen SAMET vertrieben werden. SAMET ist mit rund 80 Prozent Marktanteil Marktführer in der Türkei und sieht sich selbst weltweit unter den fünf größten Herstellern von Möbel­beschlägen. Rund 1.200 Mitarbeiter arbeiten in dem modernen Werk, das auf 32.000 m² die modernste Technik für die Produktion einsetzt, die Umwelt­verpflichtungen ernst nimmt und nach permanenten Verbesserungen strebt. Dazu beschäftigt das Unternehmen allein 120 Mitarbeiter in der Forschung und Entwicklung.

Samet fertigt in Übereinstimmung mit internationalen Qualitätsstandards und ist zertifiziert vom LGA, FIRA und NIMM-EPH DETMOLD sowie nach ISO-9001 und TSEK (Türkisches Standard Institut). Samet ist das erste B2B-Unternehmen, das nach Auditierung durch das internationale Beratungsinstitut Deloitte in die türkische Initiative zur Förderung der internationalen Markenbekanntheit „Turquality“ aufgenommen wurde.

Beliefert werden mehr als 500 Kunden in der Türkei sowie in 90 Ländern aller fünf Kontinente. Dazu gehören beispielsweise die USA, Russland, Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und China.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.