Platz drei für buw im bundesweiten Branchenranking

Karsten Wulf und Jens Bormann haben buw 1993 gegründet und zu einem führenden Dienstleister in der deutschen Kundenservice-Landschaft aufgebaut. In diesem Jahr stehen sie mit ihrem Kundenmanagement-Unternehmen erstmals auf Platz drei im Branchenvergleich des Magazins CallCenterProfi. (Foto: buw Unternehmensgruppe)
Karsten Wulf und Jens Bormann haben buw 1993 gegründet und zu einem führenden Dienstleister in der deutschen Kundenservice-Landschaft aufgebaut. In diesem Jahr stehen sie mit ihrem Kundenmanagement-Unternehmen erstmals auf Platz drei im Branchenvergleich des Magazins CallCenterProfi. (Foto: buw Unternehmensgruppe)

Osnabrück. Die buw Unternehmensgruppe ist offiziell der drittgrößte Kundenservice-Dienstleister in Deutschland. Dies verlautbarte das Fachblatt CallCenterProfi in seinem gestern veröffentlichten Ranking.

Mit einem Umsatz von rund 137,5 Millionen Euro und mehr als 5400 Mitarbeitern im Jahr 2014 ließ das Osnabrücker Unternehmen die meisten seiner Marktbegleiter weit hinter sich. buw positionierte sich gleich nach dem Gütersloher Platzhirsch Arvato CRM Solutions und Sitel auf einem hervorragenden dritten Platz. Den bisher besten Ranglistenplatz in der Geschichte des Unternehmens verdankte buw nicht zuletzt dem starken Umsatzwachstum im vergangenen Jahr um mehr als 16 Millionen Euro. Kontinuierlich hat sich das inhabergeführte Kundenmanagement-Unternehmen in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Dank treuer Auftraggeber und namhafter Neukunden hat buw auch das zuletzt unruhige Fahrwasser der Callcenterbranche sicher überstanden.

„Im letzten Jahr haben viele unserer Stammkunden ihre Geschäfte mit buw weiter ausgebaut. Das hat maßgeblich zu unserer starken Unternehmensentwicklung beigetragen“, erklärt der buw-Mitgründer und geschäftsführende Gesellschafter Jens Bormann. Er macht derzeit einen Sinneswandel unter bestehenden und potenziellen Auftraggebern aus: „Service wird derzeit nicht nur unter Kostengesichtspunkten betrachtet. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass guter Service Kunden bindet, und diese loyalen  Kunden mehr Wachstum zu niedrigeren Kosten sicherstellen. Kurz: Grandioser Service generiert Umsatz!“

Das Wachstum von buw geht im laufenden Jahr ungebrochen weiter. Am 18. August wird das Unternehmen seinen vierzehnten Standort in Wuppertal eröffnen, nachdem im Frühjahr je eine Niederlassung in Düsseldorf und Duisburg offiziell eingeweiht wurde. „Natürlich freuen wir uns über die Entwicklung, aber grundsätzlich wollen wir nicht die Größten werden, sondern die besten bleiben“, gibt Jens Bormann die weitere Richtung vor.

www.buw.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.