Unternehmensgruppe Peters wird 90

900 Gäste begleiteten das 90-jährige Jubiläum der Unternehmensgruppe Peters (Foto: Peters)
900 Gäste begleiteten das 90-jährige Jubiläum der Unternehmensgruppe Peters (Foto: Peters)

Itterbeck. Die Unternehmensgruppe Peters feiert 2017 ihr 90-jähriges Bestehen. Auf einer großen Festveranstaltung erinnerten die Geschäftsführer Heinz-Geert und Heiko an die Geschichte ihres Familienunternehmens. 900 Gäste und Mitarbeiter kamen zum Jubiläum Mitte September auf den Heimathof Itterbeck.
Heute gehören vier eigenständige Firmen zur Unternehmensgruppe, die sich in den Bereichen Stahlbau, Fahrzeugreparatur und -handel, Anlagen- und Maschinenbau sowie Arbeitsbühnen- und Gerätevermietung engagiert. Die Gruppe ist der größte Arbeitgeber in Itterbeck und beschäftigt über 220 Mitarbeiter sowie 20 Auszubildende. Sie erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 40 Millionen Euro Umsatz.

Eine Schmiede als Unternehmensbasis

Den Grundstein für das Unternehmen legte der Großvater der heutigen Geschäftsführer: 1927 übernahm Heinrich Peters die alte Itterbecker Dorfschmiede und machte aus ihr in wenigen Jahren einen modernen Schmiedebetrieb. 1935 gründete er dazu eine Ackerwagenwerkstatt. Die Brüder Heinz und Alfred, Unternehmer der zweiten Generation, prägten die Firma entscheidend. 1970 schlossen sie sich zusammen und gründeten die Gebrüder Peters OHG. Sie war spezialisiert auf Landmaschinen, Stahlbau, Silobau und die Kfz- Werkstatt. „Dieses gemeinsame Dach trägt bekanntlich bis heute. Die Konzentration auf zwei Standbeine, nämlich die Geschäftsfelder Auto und Stahl, hat uns immer beflügelt. Beide Sparten entwickelten sich selbstständig sehr erfolgreich, profitierten aber immer auch von Synergien untereinander“, erläutert Heinz-Geert Peters, Geschäftsführer der Peters Stahlbau GmbH.

Familienunternehmen in dritter Generation

Mit den Vettern Heinz-Geert und Heiko führt heute die dritte Generation das Familienunternehmen. „Auch dadurch, dass beide Familien an allen
Unternehmensbereichen beteiligt sind, konnte ein echtes Miteinander entstehen.
Entscheidungen werden grundsätzlich gemeinsam getroffen. Das war schon bei unseren Vätern so, das hat den Betrieb erfolgreich gemacht“, sagt Heiko Peters, Geschäftsführer des Autohauses. 1989, dem Jahr des Mauerfalls, traf Peters Stahlbau eine wegweisende Entscheidung. Hinter dem Autohaus an der Wilsumer Straße 20 in Itterbeck entstand auf einem 20.000- Quadratmeter-Grundstück eine neue Produktionshalle für den Stahlbau. „Damit versechsfachten wir die Fläche auf einen Schlag. Und das erwies sich 1989 als ganz großes Glück. Denn mit dem Fall der Mauer gab es Aufträge in ganz Europa, jeder wollte bauen, die Nachfrage war riesig. Innerhalb des Jahres 1990 stieg die Mitarbeiterzahl im Stahlbau von 30 auf 90“, erklärt der Geschäftsführer. Heute erledigt Peters Stahlbau Aufträge vor allem in Deutschland und Europa, aber auch in Australien, Costa Rica oder Russland.

Stark in der Automobilbranche

Das Autohaus ist seit 1972 Mercedes-Benz-Vertragswerkstatt für Pkw und Lkw.
1995 erweiterte das Unternehmen die Mercedes-Ausstellungshalle auf 1600
Quadratmeter, 2008 erfolgte ein kompletter Umbau des Autohauses mit Erweiterung der Pkw-Annahme und der Lkw-Werkstatt. „Heute sind 40 Prozent der Auto-Kunden Niederländer, Tendenz steigend“, berichtet Heiko Peters.
2012 entstand ein neues Dienstleistungsunternehmen in der Firmengruppe: Die Peters Arbeitsbühnen und Gerätevermietung. Seit 2017 gehört auch die AMB Anlagen- und Maschinenbau GmbH mit Sitz in Emlichheim zur Unternehmensgruppe: die Firmengruppe übernahm das 2003 gegründete Unternehmen mit 20 Mitarbeitern und konzentriert sich damit auf Stahl- und Brückenbau, Schlosserarbeiten sowie Anlagenbau für schienengebundene Fahrzeuge

Veröffentlicht von

Katherina Ibeling

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.