OLB bestätigt Ausblick auf Geschäftsjahresergebnis

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) bestätigt auf Basis der Geschäftsentwicklung nach den ersten neun Monaten ihren Ausblick für das Gesamtjahr 2016. Der Gewinn vor Steuern gemäß Rechnungslegung nach Handelsgesetzbuch (HGB) erhöhte sich per  30. September 2016 auf 46,3 Mio. Euro (Vorjahr: 19,1 Mio. Euro).

Die operativen Erträge blieben vor allem infolge des niedrigen Zinsniveaus unter Druck und lagen per 30. September 2016 auch dank Sondereffekten stabil bei 226,7 Mio. Euro (Vorjahr: 226,8 Mio. Euro). Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen gingen trotz Investitionen in die Modernisierung und Digitalisierung der Bank sowie steigender regulatorischer Anforderungen insgesamt um 5,0 Mio. Euro auf 168,1 Mio. Euro zurück. Darin enthalten ist die Reduzierung des laufenden Personalaufwands um mehr als 8 Mio. Euro auf 97,5 Mio. Euro durch die sukzessive Umsetzung des angekündigten Stellenabbaus. Ihr Kreditvolumen baute die Bank auf 10,4 Milliarden (Mrd.) Euro aus (31. Dezember 2015: 10,2 Mrd. Euro). Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft zeigte eine positive Tendenz und verringerte sich auf 21,8 Mio. Euro (Vorjahr: 28,7 Mio. Euro).

Darüber hinaus erwirtschaftete die Bank einen positiven Ergebnisbeitrag aus ihren Finanzanlagen, der sich im sonstigen Ergebnis in Höhe von 16,9 Mio. Euro (Vorjahr: 0,3 Mio. Euro) widerspiegelt.

Die aktuelle Geschäftsentwicklung zeigt positive Effekte aus dem Zukunftsprogramm „OLB 2019“, das die Bank vor einem Jahr mit einem Investitionsvolumen von 30 Mio. Euro gestartet hatte. Unabhängig von der Mitteilung der Allianz Deutschland AG, verschiedene strategische Alternativen für die teilweise oder vollständige Reduzierung ihres Anteilsbesitzes an der OLB zu überprüfen und in diesem Zusammenhang auch Gespräche mit interessierten Parteien über einen möglichen Verkauf zu führen, arbeitet die OLB intensiv an der Umsetzung ihres Zukunftsprogramms „OLB 2019“. Mit der Fokussierung im Geschäft mit ihren Kunden, dem Zuwachs an Online-Angeboten und digitalen Serviceleistungen sowie einfacheren und schnelleren Abläufen will die Bank vor allem eines nachhaltig sein: der kompetente Partner für Wirtschaft und Privatkunden.

Eine Zwischenmitteilung per 30. September 2016 veröffentlicht die OLB gemäß geänderter EU-Transparenzrichtlinie seit dem laufenden Geschäftsjahr nicht mehr.

www.olb.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.