Neue moderne Halle für Foodlogistik von B+S in Bielefeld

B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann will mit der Erweiterung am Standort Bielefeld dem wachsenden Auftragsvolumen vor allem im Lebensmittelbereich Rechnung tragen. (Foto: B+S GmbH)
B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann will mit der Erweiterung am Standort Bielefeld dem wachsenden Auftragsvolumen vor allem im Lebensmittelbereich Rechnung tragen. (Foto: B+S GmbH)

Bad Iburg/Bielefeld. Der Logistikdienstleister B+S GmbH bleibt auf Wachstumskurs. Um die steigende Nachfrage besonders nach temperaturgeführten Lagermöglichkeiten auch in Zukunft befriedigen zu können, erweitert das Unternehmen derzeit seine Logistikflächen im Bielefelder Stadtteil Sennestadt.

Im Industriepark an der Fuggerstraße errichtet Projektentwickler Alpha Industrial derzeit ein 22.000 m² großes Distributionszentrum für den Logistiker aus dem niedersächsischen Bad Iburg. Damit kann B+S am Standort Bielefeld Logistikdienstleistungen auf insgesamt 28.000 m² anbieten.

„Mit der Erweiterung in Bielefeld tragen wir nicht nur dem wachsenden Auftragsvolumen vor allem im Lebensmittelbereich Rechnung, wir schaffen hier auch die Voraussetzungen, um die überaus positive Entwicklung in den Geschäftsfeldern E-Commerce und Fulfillment voranzutreiben“, sagt B+S-Geschäftsführer Stefan Brinkmann. Vor diesem Hintergrund spreche besonders die gute Anbindung an die Autobahnen 2 und 33 sowie die hohe Dichte an Unternehmen aus der Nahrungsmittelindustrie für den ostwestfälischen Standort.

Rund 10.000 m² des neuen Distributionszentrums werden gekühlt sein und sich damit für die temperaturgeführte Lagerung eigenen. Die verbleibenden Flächen sollen mittelfristig aber ebenfalls mit einer leistungsstarken Kühlung ausgestattet werden. Die Kühlanlage mit modernster Technik ermöglicht dabei nicht nur die Einrichtung unterschiedlicher Temperaturbereiche, sondern sorgt auch im Dauerbetrieb für signifikante Energieeinsparungen. „Ich bin überzeugt, dass der Neubau erheblich dazu beitragen wird, unser Profil in der Lebensmittellogistik zu schärfen. Nachhaltig profitieren wird aber auch unsere CO2-Bilanz, da das Gebäude den neuesten Anforderungen in puncto Energieeffizienz entspricht. Ein Aspekt, der auch für viele unserer Auftraggeber zunehmend an Bedeutung gewinnt“, sagt Brinkmann.

Zum Dienstleistungsspektrum von B+S in Bielefeld zählen die Kommissionierung, die Konfektionierung sowie eine Vielzahl logistischer Zusatzleistungen. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist bereits für Ende August geplant. Auf Dauer will B+S in dem neuen Logistikzentrum in Bielefeld mehr als 150 Arbeitsplätze unterhalten.

www.b-slogistik.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.