Neue Ausstellung über den Dächern von Münster

Bissendorf. Einen außergewöhnlichen Standort hat Solarlux für die Präsentation seiner exklusiven Glasanbauten und faltbaren Verglasungslösungen gewählt – die Dachterrasse des Einrichtungshauses Rincklake van Endert an der Weseler Straße. Hier sind eine rund 120 qm große Innen- und eine 650 qm große Außenausstellung entstanden, eingebettet in eine Garten- und Freiraumgestaltung. Sie gibt Eigenheimbesitzern Inspiration für die Erweiterung von Wohn- und Lebensraum mit Lösungen aus Glas.

Die Eröffnungsveranstaltung am 21. Juni stand unter dem Motto „2-fache Leidenschaft für Schönes“ und war ein Gemeinschaftsevent der beiden Häuser Rincklake van Endert (RvE) und Solarlux. Sie symbolisierte die Zusammenarbeit beider Unternehmen im Rahmen der Ausstellung; denn RvE stattete die Exponate und Freiflächen mit hochwertigen Möbeln und Küchen renommierter Markenhersteller aus. Eingeleitet wurde der festliche Eröffnungsabend, zu dem rund 250 Gäste erschienen, mit einer kurzen Einleitung durch die Geschäftsführer Herrn Holtgreife (Solarlux) und Herr Vinkelau (RvE). Im Anschluss hielt Herr Dr. Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster, eine kurze Ansprache zum „Zusammenschluss“ der beiden Unternehmen und zum Standort Münster. Danach erfolgte mit der symbolischen Durchtrennung des roten Bandes die Eröffnung der Ausstellung. Am 23. und 24. Juni waren alle Interessierten herzlich zum Tag der offenen Tür des neuen Showrooms eingeladen.

Für Solarlux soll der Standort in Münster die zentrale Präsenz für den Direktvertrieb im Münsterland und gleichzeitig das Tor zum Ruhrgebiet und Ostwestfalen sein. Die verkehrsgünstige Lage an der Weseler Straße verspricht eine außerordentlich hohe Frequenz und aus der Zusammenarbeit sollen sich langfristig Synergie-Effekte für Kunden, Architekten und die beiden Unternehmen ergeben. Dazu beitragen werden Veranstaltungen wie z.B. Wintergartentage, Architektenveranstaltungen oder Show-Cooking-Abende.Solarlux ist ein inhabergeführtes, international tätiges Mittelstandsunternehmen mit Sitz in Bissendorf und Osnabrück. Dort entwickeln und produzieren ca. 550 MitarbeiterInnen hochwertige Bauelemente der passiven und energiesparenden Solararchitektur. Für den privaten Kunden sind dies Terrassendächer, Glashäuser, Wintergärten und Glas-Faltwände, für die Wohnungswirtschaft und gewerbliche Architektur können es aber auch Geschäftseingänge oder ganze Fassadengestaltungen sein. Im Bereich der Stadion-Verglasung zählt Solarlux international zu den bedeutenden Anbietern. Die VIP-Logen von bislang mehr als 100 Fußball-, Football- und Baseball-Stadien in den USA, in Deutschland und Spanien wurden mit großzügigen und flexiblen Verglasungslösungen ausgestattet.

Rund 55 Prozent seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen in Deutschland sowie im deutschsprachigen Raum (D, A, CH), die 45 Prozent Exportanteil verteilen sich auf Projekte und Länder rund um den Globus, wobei die USA den größten Einzel-Auslandmarkt darstellen. Auf der Liste der internationalen Architekten stehen so prominente Namen wie Sir Norman Foster, Daniel Libeskind, Herzog de Meuron, JSK-Architekten u.a., die zur Realisierung ihrer visionären Architektur auf Produkte von Solarlux setzen.

In den vergangenen Jahren wurde Solarlux regelmäßig mit Unternehmenspreisen und Auszeichnungen, z.B. für innovative Produktentwicklungen, internationales Engagement, mitarbeiterfreundliche Unternehmensstrukturen und exklusives Design von hoher Ästhetik und Funktionalität geehrt: u.a. mit dem Hansgrohe-Preis, dem Großen Preis des Mittelstands, dem Axia-Award, Entrepreneur des Jahres und Top 100 des Mittelstands, dem red dot design award sowie aktuell in 2012 mit dem Außenwirtschaftspreis Niedersachsen.

Die neue Ausstellung in Münster ist aufgrund der regionalen Gegebenheiten ein wichtiger Schritt für den Direktvertrieb von Solarlux. Mit der Eröffnung werden hier vier neue Arbeitsplätze geschaffen. Perspektivisch rechnet das Unternehmen damit, dass der neue Standort mittelfristig 20-30 Personen in Münster und Osnabrück beschäftigen wird.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.