Neubau in Betrieb genommen – krz-Mitarbeiter haben neue Arbeitsplätze bezogen

Die Umzüge sind abschlossen: Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des krz haben ihre Arbeit im Neubau an der Bismarckstraße aufgenommen. (Foto: krz)
Die Umzüge sind abschlossen: Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des krz haben ihre Arbeit im Neubau an der Bismarckstraße aufgenommen. (Foto: krz)

Es ist geschafft: Teile der Belegschaft des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe (krz) sind in den Neubau in Lemgo umgezogen. Kartons wurden gepackt, Büroräume eingerichtet und aus den verschiedenen Häusern am Schlosscampus in Brake sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Bismarckstraße 23 gezogen. „Die letzten Umzüge wurden planmäßig in der vergangenen Woche durchgeführt, sodass nun die Arbeit im neuen Gebäude vollständig begonnen hat“, sagt krz-Geschäftsführer Reinhold Harnisch.

Der neue Verwaltungskomplex beherbergt nicht nur über 60 moderne und nach ergonomisch neusten Standards eingerichtete Arbeitsplätze, sondern auch das modernste kommunale Rechenzentrum in Nordrhein-Westfalen. Als Serviceprovider mit ausgewiesen hohem Sicherheitsstandard – erst im März erfolgte die vierte Zertifizierung in Folge durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – behält das krz dabei das 2-Häuser-Konzept bei, mit dem unter anderem der sicherheitssensible Datenbestand an zwei Standorten gesichert wird.

Bereits im April hat Architekt Reinhard Schwakenberg den schlüsselfertige Bau an Reinhold Harnisch und den stellvertretenden Verbandsvorsteher Klaus Mueller-Zahlmann übergeben. Nach einer feierlichen Eröffnungsfeier sind nach und nach die Mitarbeiter in den Neubau gezogen. „Unsere Haustechnik hat den Umzug gemeinsam mit der internen IT-Abteilung so gut geplant und durchgeführt, dass der reibungslose Arbeitsablauf in den einzelnen Abteilungen weiterhin gewährleistet werden konnte“, unterstreicht Harnisch.

www.krz.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.