Nachfrage im NRW-Bauhauptgewerbe stieg

Düsseldorf (IT.NRW). Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im vierten Quartal 2014 um 1,5 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, lag sowohl die Nachfrage im Hochbau (+2,0 Prozent) als auch die im Tiefbau (+1,0 Prozent) über dem Ergebnis des vierten Quartals 2013.

Im Bereich des nordrhein-westfälischen Hochbaus ermittelten die Statistiker einen Nachfragerückgang im Wohnungsbau (–6,6 Prozent), während im gewerblichen und industriellen (+7,9 Prozent) sowie öffentlichen Hochbau (+0,5 Prozent) jeweils Steigerungen der Auftragseingänge verzeichnet werden konnten.

Innerhalb des Tiefbaus entwickelte sich die Nachfrage im Straßenbau (+13,4 Prozent) und im sonstigen öffentlichen Tiefbau (+34,6 Prozent) positiv. Bauleistungen im gewerblichen und industriellen Tiefbau (–23,8 Prozent) wurden hingegen weniger nachgefragt als in den letzten drei Monaten des Jahres 2013. (IT.NRW)

www.it.nrw.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.