Ministerpräsident Weil besucht ELA Container

Start des ELA Firmenrundgangs mit Ministerpräsident Stephan Weil vor dem ELA Welcome-Center. (Foto: ELA Container GmbH)
Start des ELA Firmenrundgangs mit Ministerpräsident Stephan Weil vor dem ELA Welcome-Center. (Foto: ELA Container GmbH)

Kürzlich besuchte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil mit einer Delegation die ELA Unternehmensgruppe an ihrem Stammsitz in Haren. Auf dem Programm stand unter anderem die Besichtigung des rund 20 Hektar großen Betriebsgeländes gemeinsam mit der ELA Geschäftsleitung Tim Albers, Liesel Albers-Bentlage und Günter Albers, mit dem Firmengründer und Beiratsvorsitzenden Bernhard Albers, MdL Bernd-Carsten Hiebing und dem Bürgermeister der Stadt Haren (Ems) Markus Honnigfort.

Weil zeigte sich beeindruckt von der Leistung des Familienunternehmens, das sich in seiner mehr als vierzigjährigen Firmengeschichte zu einem der führenden Anbieter von mobilen Raumsystemen entwickelt hat. Und der Bedarf an flexiblen Containerlösungen wird nicht weniger: „Die Geschäfte laufen gut“, erklärte Mitgeschäftsführer Tim Albers. Die Begründung für die konstant hohe Nachfrage liefert Abers gleich mit: „Die Einsatzmöglichkeiten der ELA Räume sind enorm vielfältig. Ob als Wohnraum, Werkstatt, Materiallager, Schule, Kindergarten, Arztpraxis oder Bank – unsere Container passen sich den Ansprüchen unserer Kunden an.“

www.container.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.