70 Lenze – 4.000 Lenzianer feiern Geburtstag

Familienfest Lenzes 70. Geburtstag
4000 Lenzianer mit ihren Familien sowie langjährige Partner feierten am Samstag beim Familienfest Lenzes 70. Geburtstag. (Foto: Lenze)

Hameln. Anlässlich des 70-jährigen Firmenjubiläums hatte Lenze diese Woche allen Grund zum Feiern. Highlight war das große Familienfest am Samstag. Rund 4.000 Lenzianer mit ihren Familien sowie Freunde und Partner des Unternehmens aus aller Welt feierten gemeinsam am Standort Extertal/Bösingfeld den Geburtstag.

Vorstandsvorsitzender Christian Wendler nutzte während seiner Begrüßungsrede die Gelegenheit, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Ihre Arbeit in den letzten 70 Jahren zu danken. Diese haben Lenze so erfolgreich gemacht. In seinem Ausblick hob Wendler die Investition von 35 Millionen Euro in den Standort Extertal hervor. Mit dem entstehenden Mechatronic Competence Campus wird der Grundstein gesetzt, um an dem Standort zukünftig innovative Produkte im Kontext von Industrie 4.0 zu entwickeln.

Zuvor in der Woche hatte der Automatisierungsspezialist bereits mehr als 400 internationalen Kunden und Journalisten bei den „Zukunftstagen des Maschinenbaus“ am Standort Aerzen/Groß Berkel zu Gast.

Firmengründer und Vordenker Hans Lenze hatte das Unternehmen 1947 als Handelsunternehmen in Hameln gegründet, aber bereits wenig später mit der Entwicklung und Vermarktung eigener Produkte und Lösungen für den Maschinenbau begonnen. Heute ist Lenze ein weltweit agierender Spezialist für die Automatisierung von Maschinen mit rund 3.500 Mitarbeitern.

Tobende Kinder, gute Laune bei den Erwachsenen – in Extertal herrscht Stimmung zum Geburtstag. Die Familienfeste sind bei Lenze legendär und dafür lohnt es sich auch aus den unterschiedlichsten Ecken der Niederlande, Italiens, Belgiens, Dänemarks und natürlich Deutschlands anzureisen. Aber auch Gäste aus den USA und Asien ließen es sich nicht nehmen, sieben Jahrzehnte Lenze zu feiern.

Neben Kinderaktionen, Bull Riding oder einem Formel 1 Simulator zählte vor allem der „Walk of Time“ zu den wahren Highlights. Hier konnten sich die Besucher auf eine Reise durch die Lenze-Zeit begeben und anhand von Meilensteinen die wichtigsten Abschnitte des Unternehmens, von der Vergangenheit bis in die Zukunft hinein erkunden. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wird bei Lenze mindestens genauso groß geschrieben wie die Adjektive produktiv, zuverlässig und einfach. Das müssen sie nämlich sein, die Produkte, die Lenze in den Maschinenbau liefert. Und diese Eigenschaften haben auch 70 Jahre nach Gründung nichts an Wert verloren.

Produktivität, Zuverlässigkeit und Einfachheit sind gerade heute in der fortschreitenden Digitalisierung einer Industrie 4.0 Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg. Wohin die Reise in der Antriebstechnik und Automation hingehen wird, darüber diskutierten einige Tage vor dem Familienfest mehr als 400 Experten von Kunden, Partnern und der Fachpresse intensiv beim Zukunftstag des Maschinenbaus in Groß Berkel.

Auch für Lenze bedeutet Digitalisierung eigene Veränderungen einzuleiten – verbunden mit einem Rollenwechsel. Aus dem Hersteller von Produkten und Antriebslösungen wird ein Spezialist für die Automatisierung von Maschinen, der für seine Maschinenbaukunden umfassender Engineering-Partner ist.

Lenze betreut seine Kunden von der ersten Idee bis zum Betrieb der Maschine. 70 Jahre Erfahrung sind dabei ein deutliches Plus gegenüber dem Wettbewerb.

www.Lenze.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.