Laumann als Fraktionsvorsitzender der CDU in NRW wiedergewählt

Düsseldorf (dapd). Karl-Josef Laumann ist erneut Vorsitzender der nordrhein-westfälischen CDU-Fraktion. Die Abgeordneten wählten den 54-Jährigen am Dienstag auf ihrer ersten Sitzung nach der Landtagswahl einstimmig an ihre Spitze. Zum ersten Stellvertreter bestimmten sie Armin Laschet. Allerdings gilt die Wahl nur, bis sich die Partei auf einen neuen Landesvorsitzenden verständigt hat. „Wir wollen keine Fakten schaffen als Fraktion“, sagte Laumann nach der Fraktionssitzung.

Laschet betonte, damit habe die Fraktion deutlich gemacht, dass sie mit ihrer Entscheidung die Frage des künftigen Parteivorsitzes offen lasse. Er und Laumann würden gemeinsam die Geschäfte der Fraktion führen. „Aber die Partei wird am Ende entscheiden, wer Parteivorsitzender ist“, sagte er.

Und auch Laumann hob hervor, jetzt müsse in aller Ruhe der Parteitag abgewartet werden, der voraussichtlich Ende Juni stattfinden wird. „Und dann muss die CDU-Fraktion nach dem Parteitag sehen, wie sie es gerne haben möchte“, fügte Laumann hinzu.

Nach dem miserablen Abschneiden der CDU bei der Landtagswahl hatte der bisherige Landesvorsitzende Norbert Röttgen am Sonntag seinen Rückzug vom Parteivorsitz angekündigt. Eine Entscheidung über den neuen Parteivorsitzenden hatte der CDU-Landesvorstand am Montagabend zunächst vertagt. Als mögliche Kandidaten werden vor allem Laumann und Laschet gehandelt. Beide ließen am Dienstag jedoch offen, ob sie kandidieren würden.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.