Landrat Dr. Axel Lehmann informierte sich im CIIT zu Industrie 4.0

Landrat Dr. Axel Lehmann im Gespräch mit Sybille Hilker und Prof. Jürgen Jasperneite (v.r.n.l) (Foto: CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT))
Landrat Dr. Axel Lehmann im Gespräch mit Sybille Hilker und Prof. Jürgen Jasperneite (v.r.n.l) (Foto: CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT))

Lemgo. Im CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) trifft Wissenschaft auf Wirtschaft, davon konnte sich Landrat Dr. Axel Lehmann am Montag, den 14.12.2015, bei seinem Besuch selbst überzeugen. Nicht ohne Grund führte sein Weg dafür bei einem seiner ersten Besuche im neuen Amt nach Lemgo: Die hier angesiedelten Kompetenzen im Themenfeld „Fabrik der Zukunft“ und „Industrie 4.0“ sind mittlerweile auch der Politik ein fester Begriff. Im Forschungs- und Entwicklungszentrum CIIT informierte sich Lehmann auch zur besonderen Infrastruktur am Lemgoer Technologiecampus.

Unter dem Dach des CIIT wird in Lemgo an Hightech-Technologien geforscht. Thematisch beschäftigt man sich dort seit Jahren intensiv mit der Fragestellung, wie Industrie 4.0 die Arbeit des Menschen in der Industrie verändern kann. Wie sieht in Lippe die Zukunft der Arbeit aus? Dies interessierte auch den Landrat im Hinblick auf die Region Ostwestfalen-Lippe besonders. Live konnte er sich in Lemgo ein Bild davon machen, wie Hightech-Technologien in der Fabrik der Zukunft praktisch eingesetzt werden können.

Sybille Hilker, CIIT-Geschäftsführerin, und Professor Jürgen Jasperneite, Institutsleiter Fraunhofer-Anwendungszentrum IOSB-INA, stellten die Besonderheiten des Science-to-Business-Centers vor und erläuterten dessen Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Lippe. Während einer Führung durch das CIIT, konnte sich der Landrat selbst einen Eindruck von den verschiedenen Forschungsaktivitäten machen.

Landrat Dr. Lehmann zeigte sich insbesondere von den intelligenten technischen Systemen im CIIT beeindruckt und wie sie angewendet werden können, beispielweise um die Produktion in der Lemgoer Modellfabrik mittels industrieller Bildverarbeitung zu überprüfen. Auch die praxisnahe Einbindung der Studenten der Hochschule OWL in das Forschungsumfeld unter dem Dach des CIIT nahm er als positiv wahr. Dies trägt unter anderem zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei. „Schon lange habe ich das CIIT als Leuchtturmprojekt für die Region OWL wahrgenommen. Das ist eine tolle Initiative im CIIT, mit der Fachkräfte nach Lippe gelockt werden und die überregional auch auf ganz OWL ausstrahlt“, resümiert Lehmann im Gespräch.

Nicht nur die Entwicklung neuer industrieller Produktionsstandards ist für die Technologieregion OWL wichtig, auch die Entwicklung intelligenter technischer Systeme zur Unterstützung des arbeitenden Menschen im Produktionsumfeld. Der Ausbau zum Lemgoer Technologiecampus, mit der Erweiterung des CIIT und der SmartFactoryOWL der Fraunhofer-Gesellschaft und Hochschule OWL, trägt damit entscheidend zur weiteren Profilierung Ostwestfalen-Lippes im Themenfeld der Intelligenten Automation bei. Bereits 2014 informierte sich die SPD-Landtagsfraktion aus Düsseldorf dazu im CIIT.

www.ciit-owl.de

Veröffentlicht von

Redaktion WIR | WIRTSCHAFT REGIONAL

Redaktion WIR | WIRTSCHAFT REGIONAL

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.