Kreis fördert Heizungsmodernisierung

Georgsmarienhütte. Ein Förderzuschuss des Landkreises Osnabrück von 100 Euro, weniger Energieverbrauch, weniger Treibhausgase und obendrein ein Blumenstrauß von der KLIMAInitiative. Als 1000ste Zuschussantragstellerin hatte Maria Niemann gleich vierfachen Grund zur Freude.

Überbringer des Blumenstraußes waren die Vertreter der Kreistagsfraktionen Thomas Uhlen (CDU), Rainer Kavermann (Grüne) und Jürgen Jellmann (FDP), die auch die Grüße von Rainer Spiering (SPD) überbrachten. Im Herbst vergangenen Jahres legte der Kreistag einstimmig ein „Klimaschutz- und Energieförderprogramm“ (KFE) auf, das unter anderem den Einbau von regelbaren hocheffizienten Heizungspumpen bei der energetischen Gebäudemodernisierung bezuschusst. Das Programm ist für private Immobilieneigentümer sowie kleine und mittlere Gewerbebetriebe gedacht. Bis 30. September können noch Zuschüsse beantragt werden. Rückwirkend zum 1. September 2011 können noch Zuschüsse beantragt werden, sofern eine Rechnung und ein Zahlungsbeleg vorliegen.

Timo Kluttig von der KLIMAInitiative rechnet die Amortisierung der Investitionskosten: „Herkömmliche Heizungspumpen haben eine Leistungsaufnahme von 50 Watt. Die regelbare Pumpe der Energieeffizienzklasse A dagegen nur zwischen fünf und zehn Watt.“

Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0541/ 501-4003 und unter www.landkreis-osnabrueck.de.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.