Kooperationspartnerschaft Möbelverbände NRW und Trendfilter

Unternehmenslogo „Trendfilter“ (Foto: Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e. V.)
Unternehmenslogo „Trendfilter“ (Foto: Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e. V.)

Das Bünder Unternehmen „Trendfilter – Designzukunft für Möbel und Materialien“ ist neuer Kooperationspartner der Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e.V., Herford. Umgekehrt unterstützen die Möbelverbände die Aktivitäten des ‚Trendfilter‘ und des Netzwerks „Servicepoint A30“; der gegenseitige Nutzen im Interesse der Mitgliedsunternehmen der Verbändegemeinschaft liegt auf der Hand.

Trendfilter begann 2007 als Vortragsformat, bei dem Innenarchitektin und Designmanagerin Katrin de Louw alljährlich den Entwicklern der Möbelindustrie die Ergebnisse ihrer ausführlichen Trendrecherchen präsentierte. Seitdem erfreuen sich diese Prognosen bundesweit immer stärkerer Nachfrage, die prognostizierten Trends erreichten nach drei bis fünf Jahren den Markt der Endkonsumenten. Frau de Louw gilt als eine der führenden deutschsprachigen Referentinnen, wenn es um Zukunftstrends in der Möbelindustrie geht.

Mit der Umbenennung von ‚Neelsen Designmanagement‘ in ‚Trendfilter – Designzukunft für Möbel & Materialien‘ im Jahr 2015 erweiterte sich das Dienstleistungsangebot des Unternehmens um Design-Consulting für die Lifestyle-Industrie rund um das Thema Wohnen, Architektur und Möbel. Ziel ist es, Unternehmen und deren Kunden durch Schulungen, Workshops und Vorträge hilfreiche Methoden und Kompetenzen zu vermitteln, um eigene Designpotentiale zu erkennen und so Umsatz und Ergebnis zu steigern.

www.vhk-herford.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.