„Neue Akzente im neuen Ehrenamt“

Bielefeld/Hagen/NRW. Auf der Versammlung des NRW-Landesverbandes des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) am 21. Juni in Hagen wurde Klaus Meyer einstimmig zum neuen Vorsitzenden des VDI Landesverbandes NRW gewählt. Damit vertritt der 55-jährige Herforder Maschinenbauingenieur nun insgesamt 35.000 Ingenieurinnen und Ingenieure, das sind ein Viertel der 140.000 VDI Mitglieder in Deutschland. Meyer löst den bisherigen Vorsitzenden Johannes Firsbach ab, dessen regelmäßige Amtszeit am 31.12.2012 endet.

Klaus Meyer ist seit 2001 Vorstandsmitglied und seit 2008 Vorsitzender des VDI Ostwestfalen-Lippe, zu dem 3.700 Mitglieder zählen. Zahlreiche Modernisierungen und neue Projekte hatte er mit seinem VDI-Team in OWL umgesetzt und damit Aufmerksamkeit bei den VDI Kollegen und –Kolleginnen im Lande erregt.

Ab 2013 will Klaus Meyer neue Akzente mit in das neue Ehrenamt einbringen: „Wir Ingenieure und Ingenieurinnen haben ein klares Berufsverständnis als Problemlöser, und die aktuellen Fragestellungen wie Klimaschutz oder ressourcenschonendes Wirtschaften fordern uns, in sehr komplexen Systemen zu handeln. Unsere Kommunikationsbereitschaft mit Gesellschaft und Politik wird letztlich der Schlüssel für die Kraft unserer Lösungsansätze sein. Hier wollen wir uns auf NRW-Ebene noch stärker vernetzen und unsere Fähigkeiten einbringen.“

Zu den ersten Gratulanten zählte neben seinem Vorgänger und Kollegen Johannes Firsbach auch Olaf Stuka, Mitglied der Geschäftsleitung des VDI Hauptvereins mit Sitz in Düsseldorf.

Hauptberuflich ist Meyer Geschäftsführender Vorstand des Unternehmensnetzwerk Energie Impuls OWL e.V., das mit mehr als 100 Partnerunternehmen Projekte für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien realisiert.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.