Klaus Hellmann wechselt in den Aufsichtsrat der Hellmann-Gruppe

Osnabrück. Im Rahmen des von Hellmann kürzlich kommunizierten Übergangs in die neue Unternehmensstruktur wechselt der geschäftsführende Gesellschafter Klaus Hellmann aus der Geschäftsführung in den neu geschaffenen Aufsichtsrat.

Klaus Hellmann hat die Hellmann-Gruppe zusammen mit seinem Vetter Jost Hellmann in den vergangenen 40 Jahren von einem Unternehmen mit vier deutschen Niederlassungen zu einem globalen Konzern mit 3 Mrd. Euro Umsatz und 250 Niederlassungen in über 50 Ländern überführt – der Hellmann Worldwide Logistics.

Der Aufsichtsrat wird im Rahmen der neuen Gesellschaftsstruktur zur Vorbereitung des Generationswechsels und zur Neuausrichtung des Unternehmens gegründet.

Neben seinem Sitz im Aufsichtsrat der Hellmann-Gruppe übernimmt Klaus Hellmann auch die Geschäftsführung der beiden deutschen Schwestergesellschaften der Hellmann Worldwide Logistics, der Hellmann Internationale Spedition GmbH & Co. KG und der Hellmann Spedition GmbH & Co. KG (früher bekannt als Honold und Kunze).

Ab dem 1. November 2016 wird die Geschäftsführung aus Jost Hellmann und Dr. Thomas Knecht bestehen. Dr. Knecht wurde im vergangenen Jahr von Jost und Klaus Hellmann zum ersten familienfremden Geschäftsführer ernannt.

Dr. Knecht ist Sprecher der Geschäftsführung und leitet gemeinsam mit Jost Hellmann und dem Executive Board die Neuorganisation der Hellmann-Gruppe.

www.hellmann.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.