Klares Bekenntnis zum Heimatmarkt Europa

Der Verpackungs- und Folienhersteller Bischof + Klein firmiert seit dem 1. Oktober als Bischof + Klein SE & Co. KG. Das Unternehmen mit Stammsitz in Lengerich und insgesamt fünf Produktionsstandorten in Europa realisiert im Heimatmarkt Europa mehr als 80 % seines Umsatzes von insgesamt ca. 540 Mio. Euro.

„Als Familienunternehmen in der fünften Generation haben wir uns in fast 125 Jahren Unternehmensgeschichte von einem lokalen Anbieter zu einer international ausgerichteten Unternehmensgruppe mit ca. 2.500 Mitarbeitern entwickelt“, so die Vorstände Dr. Volker Pfennig und Gerd Sundermann. Dieser internationalen Ausrichtung und dem klaren Bekenntnis zum Heimatmarkt Europa trage die Rechtsform der persönlich haftenden Gesellschafterin als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea – SE) Rechnung.

Die rechtliche und wirtschaftliche Identität der Kommanditgesellschaft bleibt unverändert. Ebenfalls zum 1. Oktober wurde der Vorstand um Manfred Albrecht erweitert. Dieser hatte bislang die Werksleitung für die Produktionsbereiche Konsumverpackungen und Technische Folien in Lengerich inne.

www.bk-international.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.