Kannegiesser warnt IG Metall vor langem Arbeitskampf

Passau (dapd). Im festgefahrenen Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie hat Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegiesser die IG Metall vor langen Arbeitskämpfen gewarnt. „Die wirtschaftliche Lage in allen Ländern rund um uns herum ist mehr als schwierig“, sagte Kannegiesser der „Passauer Neuen Presse“ (Freitagausgabe) laut Vorabbericht.

„In unseren wichtigsten Absatzmärkten sehen wir große Probleme. Da können wir uns keinen langwierigen Arbeitskampf leisten“. Die Industrie habe „den tiefsten Absturz der Nachkriegsgeschichte“ gerade hinter sich, noch hätten nicht alle den Aufholprozess geschafft, sagte Kannegiesser weiter.

Die IG Metall wollte am Freitag ihre Warnstreiks in Bayern fortsetzen. Die Gewerkschaft rechnet mit mehr als 30.000 Teilnehmern.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.