15 Unternehmen für den Innovationspreis Münsterland nominiert

Sind stolz auf die Nominierten beim Innovationspreis Münsterland
Sind stolz auf die Nominierten: v.l. Rolf Berlemann (innogy SE), Klaus Ehling (Münsterland e.V.), Markus Schabel (Sparkassen im Münsterland), Peter Börsch (Westfälische Provinzial Versicherung AG). (Foto: Münsterland e.V.)

Endlich stehen die Nominierten fest: 15 Unternehmen aus der Region haben sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt und sind für den Innovationspreis Münsterland nominiert. Ihre Ideen, Projekte oder Modelle haben alle das Potenzial, am 1. Dezember einen Preis in den Kategorien „Wirtschaft“, „Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“, „Digitale Geschäftsmodelle“ sowie „Start-Up Unternehmen“ und „Klein und pfiffig“ zu gewinnen.

„Wir freuen uns besonders über die guten Bewerberzahlen für unsere zwei neuen Kategorien ‚Digitale Geschäftsmodelle‘ und ‚Klein und pfiffig‘“, betont Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. „Mit rund 60 Bewerbungen haben wir zwar einen leichten Rückgang zu verzeichnen, der Grund sind jedoch die vollen Auftragsbücher der Betriebe. Das ist für unsere regionale Wirtschaft ein gutes Zeichen.“

Der Innovationspreis feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Der Münsterland e.V. vergibt die Auszeichnung alle zwei Jahre an kreative und innovative Entwicklungen aus dem Münsterland. Unterstützt wird er dabei von seinen Sponsoren: den Sparkassen im Münsterland, der Westfälischen Provinzial Versicherung AG und innogy SE. Die Vorentscheidung in den Kategorien trifft eine unabhängige Jury mit sechs Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Gewinner werden am 1. Dezember in Westbevern im Kreis Warendorf bei einer feierlichen Verleihung gekürt und mit einem Preisgeld von 4.000 Euro belohnt sowie mit einem für das eigene Unternehmen produzierten Image-/Produktfilm.

Die Nominierten (in alphabetischer Reihenfolge):

Kategorie „Wirtschaft“:
• egeplast international GmbH aus Greven
• HUESKER Synthetic GmbH aus Gescher
• wibutler GmbH aus Münster

Kategorie „Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“:
• Bernd Münstermann GmbH & Co. KG aus Telgte
• Hagemeister GmbH & Co. KG aus Nottuln
• MERECS Engineering GmbH & Co. KG aus Steinfurt

Kategorie „Digitale Geschäftsmodelle“:
• AHAG Unternehmensberatung GmbH & Co. KG aus Münster
• schrankwerk.de Dickmänken GmbH aus Rheine
• Hagedorn Software Engineering GmbH aus Warendorf

Kategorie „Start-Up Unternehmen“:
• nitro ventures GmbH aus Münster
• TRIALOG Medical GmbH & Co. KG aus Münster
• zmyle UG aus Coesfeld

Kategorie „Klein und pfiffig“:
• Hubertus Haking GmbH aus Ladbergen
• SHR-Hydraulik aus Lüdinghausen
• Vorndieck Dienstleistungs GmbH aus Ibbenbüren

„Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert zeigt der Innovationspreis Münsterland eindrucksvoll, wie viel Ideenreichtum in unserer Region steckt. Auch im Jubiläumsjahr ist die hohe Qualität der eingereichten Bewerbungen ein Gradmesser für die Innovations- und Gestaltungskraft unserer heimischen Unternehmen. An den Einsendungen wird klar: Hier leisten kreative Köpfe nicht zuletzt einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Münsterlandes“, sagt Markus Schabel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münsterland Ost, stellvertretend für die Sparkassen im Münsterland.

Peter Börsch, Marketing-Leiter der Provinzial, sieht in der Bewerbung für den Innovationspreis eine große Chance: „Wer sich beim Innovationspreis Münsterland bewirbt, zeigt, dass er nach vorne denkt und sich weiterentwickelt. Schon die Nominierung ist eine schöne Bestätigung und zeigt den Unternehmen, dass sie mit ihren Produkten auf dem richtigen Weg sind. Das passt zum diesjährigen Motto des Wettbewerbs: ‚Morgen. Schon heute. Innovationen machen Zukunft‘.“

„Die Firmen, die sich am Ende durchsetzen werden, erhalten für ihre Innovationen neben dem Preisgeld und einen Produkt-/Imagefilm. Mit dieser Referenz können sie nicht zuletzt beim Kunden punkten“, ergänzt Rolf Berlemann, Prokurist von innogy. „Das ist eine wichtige Leistung des Preises: Er gibt Innovationen ein Gesicht.“

Weitere Informationen bei Claudia Scherl, Telefon 02571/ 94 93 03.

www.innovationspreis-muensterland.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.