Informationsveranstaltung zum Knackpunkt Finanzierung

Meppen. EXEL, die Existenzgründungsinitiative Emsland, lädt Übergeber und an einer Betriebsübernahme Interessierte am Dienstag, 22. September, zu einer Informationsveranstaltung ein. Ab 18 Uhr steht im Meppener Kreishaus, Ordeniederung 1, das Thema Finanzierung im Blickpunkt.

Nach Untersuchungen des Instituts für Mittelstandsforschung, Bonn, scheitern die meisten Nachfolgeregelungen an Finanzierungsproblemen. Auf der Seite der abgebenden Generation steht die Absicherung, bei der nachfolgenden Generation stehen Fragen der optimalen Finanzierung im Vordergrund. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird Jochen Büter, Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.), zeigen, wie sich Unternehmer und Nachfolger auf eine Betriebsübergabe vorbereiten können. Dabei widmet er sich schwerpunktmäßig den Finanzierungsfragen beim Betriebsübergang. Anhand von Praxisbeispielen erörtert er Stolpersteine und stellt Problemlösungen vor.

Während einer Podiumsdiskussion mit der NBank und den regionalen Bankenvertretern der Existenzgründungsinitiative Emsland (EXEL) wird vorgestellt wie es in der Praxis gelingen kann, die Unternehmensnachfolge erfolgreich zu gestalten und zu finanzieren. Oft trägt eine gute Finanzkommunikation zwischen den Finanzierungspartnern, Übergebern und Übernehmern dazu bei, dass es mit der Finanzierung besser klappt. Thomas Hegemann, Volksbank Lingen, Hans Determann, Sparkasse Emsland, und Garvin Schröder, NBank Beratungsstelle Osnabrück, erläutern, worauf es dabei ankommt. Darüber hinaus werden die wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten präsentiert. Der Abend wird durch Gesprächsmöglichkeiten bei einem gemeinsamen Imbiss abgerundet.

Anmeldungen nimmt die Emsland GmbH bis zum 16. September unter der Telefonnummer 05931/44-4018 entgegen. Weitere Informationen und online-Anmeldung sind im Veranstaltungskalender unter www.emslandgmbh.de möglich.

www.emsland.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.