HARTING blickt in die Zukunft

Agile Fertigung war eines der Haupttehmen des Workshops in Espelkamp (Foto: HARTING)
Agile Fertigung war eines der Haupttehmen des Workshops in Espelkamp (Foto: HARTING)

Espelkamp. Die Anforderungen und Erwartungen von Kunden schnell und effizient zu erfüllen – darauf fokussieren sich erfolgreiche Unternehmen. Dabei unterliegen die individuellen Wünsche der Kunden oft einem raschen Wandel und sind mittelfristig kaum vorhersehbar. Wie Unternehmen diese Herausforderungen bewältigen können, war Thema eines Workshops mit Fachvorträgen der Fachgruppe „Systems Engineering“ des Spitzenclusters it’s OWL. Dieser fand in enger Zusammenarbeit mit der Tochtergesellschaft HARTING Applied Technologies am Hauptsitz der HARTING Technologiegruppe in Espelkamp statt.

Fachgruppen aus der Forschung

Die Fachgruppe „Systems Engineering“ des Spitzenclusters it’s OWL wird vom Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM zu wechselnden Themenschwerpunkten organisiert. Vertreter aus Industrie und Wissenschaft aus der Region OWL treffen sich halbjährlich zu Fachvorträgen, Workshops und einem intensiven Erfahrungsaustausch. Bei der Veranstaltung wurde deutlich, dass vor allem bei der Entwicklung von Produkten und Produktionsprozessen antizipatives und initiatives Denken und Handeln von wachsender Bedeutung ist. Dies trifft angesichts der digitalen Transformation besonders für Entwicklungsabteilungen zu. Mit Hilfe so genannter agiler Methoden kann diese Aufgabe bewältigt werden.

Prozesse im Sinne des Kunden optimieren

„Wir wollen noch viel individueller auf unsere Kunden eingehen und trotzdem die Umsetzungsgeschwindigkeit erhöhen. Die richtige Kombination agiler Methoden mit Systems Engineering ist Schlüssel für den Erfolg“, sagte Dr.-Ing. Volker Franke, Geschäftsführer HARTING Applied Technologies, in seiner Begrüßung. Danach wurden in dem Workshop für Mitarbeitende und Verantwortliche aus Entwicklung und Projektmanagement geeignete Verfahren, Organisationstrukturen und Prozesse erörtert. Praxisberichte von Experten der HARTING Applied Technologies und weiterer Unternehmen ergänzten den Erfahrungsaustausch. Diskutiert wurde darüber hinaus, wie Mitarbeiter motiviert werden können und ebenso wie Kunden für „Agile Methoden“ zu gewinnen sind. Zum Programm der Veranstaltung gehörte eine Besichtigung des HARTING Hauptwerkes und des Sondermaschinenbaus bei HARTING Applied Technologies.

Veröffentlicht von

Katherina Ibeling

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.