Hans Magnus Enzensberger „Die grosse Wanderung – Dreiunddreissig Markierungen“ anschliessend mit syrischem Buffet

Globalisierung bedeutet universelle Mobilität. Sie begünstigt nicht nur wirtschaftliches Handeln, sondern auch einen anderen, sehr alten Vorgang: Geraten Menschen in Not, dann tun sie sich zusammen und gehen auf die Suche nach einem Platz, an dem es sich besser leben lässt. Musste man früher Hügel um Hügel ersteigen, um ein wenig Ausblick zu gewinnen, so genügt es heute, ins Internet zu schauen, um zu sehen, wo das bessere Leben auf den Wanderer warten könnte.

Hans Magnus Enzensberger nennt diese Vorgänge „anthropologische Konstanten“, und zwar sowohl die Wanderungen als auch die Reaktionen der jeweils sesshaften Kollektive, die sich gern als „Urbevölkerung“ mit „angestammten Rechten“ betrachten. So entsteht der Begriff der Fremden, die allerdings sind „umso fremder, je ärmer sie sind“. Doch schon ein flüchtiger Blick in einen Geschichtsatlas zeigt, dass auch die Vorstellung von einer schon ewig bestehenden deutschen Nation „höchst abwegig ist“. Die Geschichte lehrt, dass der zunächst Fremde sich schon bald als Teil der Angestammten betrachten wird.

Am Freitag, den 21. April liest der bekannte Schauspieler Peter Lohmeyer die Geschichten des Autors Hans Magnus Enzensberger im „Gräflicher Park Grand Resort“. Im Anschluss daran gibt es ein syrisches Buffet im „Caspar’s Restaurant“. Zubereitet werden die landestypischen Spezialitäten vom Küchenteam des Gräflichen Parks, zu dem auch ein Koch aus Syrien gehört.

Peter Lohmeyer

Peter Lohmeyer spielte u. a. an den Theatern in Bochum, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg und am Berliner Schillertheater. Außerdem ist er in einer Vielzahl von Produktionen für Kino und Fernsehen zu sehen, u. a. in Sönke Wortmanns Film Das Wunder von Bern (2003). Seit 2013 steht Peter Lohmeyer im Jedermann bei den Salzburger Festspielen auf der Bühne.

Vorverkauf

Der Ticketpreis für die Lesung inkl. syrischem Buffet (zuzüglich Getränken) beträgt 39 Euro, eine rechtzeitige Anmeldung bzw. der Kauf der Tickets ist bis fünf Tage vor der Veranstaltung möglich.

Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

● Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596

● Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0

● Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700

● Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550 Oder schicken Sie eine E-Mail an info@diotima-gesellschaft.de

www.diotima-gesellschaft.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.