Handicap – kein Problem!

Planen den Aktionstag (v.l.): Michael Dillenburg (Netzwerk Lippe), Desiree Solle (Kreis Lippe), Mechthild Wiederstein (Agentur für Arbeit) und Michael Thiele (Wirtschaft inklusiv). Auf dem Bild fehlt Monika Zimmermann (LKS). (Foto: Kreis Lippe)
Planen den Aktionstag (v.l.): Michael Dillenburg (Netzwerk Lippe), Desiree Solle (Kreis Lippe), Mechthild Wiederstein (Agentur für Arbeit) und Michael Thiele (Wirtschaft inklusiv). Auf dem Bild fehlt Monika Zimmermann (LKS). (Foto: Kreis Lippe)

Menschen mit einer gesundheitlichen Einschränkung wollen ihre persönlichen Potentiale und beruflichen Kompetenzen ebenso in den Arbeitsmarkt einbringen wie Menschen ohne ein Handicap. Dennoch ist für sie der Einstieg in eine berufliche Tätigkeit oder der Verbleib im Betrieb sehr viel schwieriger.

Daher laden der Kreis Lippe, die Agentur für Arbeit Detmold, das Jobcenter Lippe, die Netzwerk Lippe GmbH, der Lippische Kombi-Service (LKS), das bundesweit agierende Beratungsprojekt Wirtschaft inklusiv sowie die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold alle Interessierten am Donnerstag, 1. Dezember, ab 10 Uhr zu einem Markt der Möglichkeiten zum Thema „Arbeit“ ins Detmolder Kreishaus ein. Hintergrund ist die bundesweite Aktionswoche der Menschen mit Behinderung.

Handicap ist nicht gleich Handicap. Lediglich bei zehn bis 15 Prozent der Menschen mit Behinderung sind die körperlichen Einschränkungen sichtbar. In vielen Fällen handelt es sich um organische Erkrankungen oder Sinnesbehinderungen, die für einen Dritten nicht sofort offensichtlich sind. Aber die Schwierigkeiten bei der Teilhabe am Arbeitsleben bleiben bestehen. Seit 1992 ist von den Vereinten Nationen der 3. Dezember zum alljährlichen „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung“ ausgerufen worden. Die Agentur für Arbeit hat diesen Tag zum Anlass genommen, im Dezember mit einer bundesweiten Aktionswoche für Menschen mit Behinderung hierauf aufmerksam zu machen. Im Kreis Lippe haben sich dazu viele lokale Partner zusammengefunden und ein Programm zusammengestellt, das alle Interessierten ansprechen will.

Wie lebt es sich mit einer Behinderung derzeit in Deutschland? Wie können behinderte Menschen am Arbeitsleben teilhaben? Welche Wege eignen sich, um die Bedingungen nachhaltig zu verbessern? Um diese Fragen dreht sich die Veranstaltung am 1. Dezember. Kabarettist Rainer Schmidt stellt sein Leben und Erleben als behinderter Mensch vor. Neben den Organisatoren präsentieren sich u.a. auch die sieben lippischen Integrationsfirmen mit ihren vielfältigen Aufgabengebieten auf dem Markt der Möglichkeiten. Außerdem werden die Preise des Fotowettbewerbs „Inklusion in Lippe“ der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände durch Schirmherr Landrat Dr. Axel Lehmann verliehen. „Der Wettbewerb bietet eine Plattform, um die Themen Behinderung und Inklusion stärker in unser aller Bewusstsein zu rücken. Wir alle können unseren Teil dazu beitragen, Menschen mit Einschränkungen noch stärker in das gesellschaftliche Leben mit einzubeziehen“, betont Lehmann.

Heinz Thiele, Leiter der Agentur für Arbeit Detmold, begrüßt es sehr, in der Woche der Menschen mit Behinderung die Belange dieser Personengruppe und der Arbeitgeber in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen, „denn die Einbindung von Menschen mit Handicap ist eine sozialpolitisch wichtige Aufgabe.“ In Hinblick auf die demographische Entwicklung und auf das Potential der Menschen mit Behinderung(en) appelliert Thiele an alle Arbeitgeber in der Region, Frauen und Männern mit Handicap eine Einstellungschance zu geben: „Die Verbindung von sozialpolitischem Handeln und ökonomischen Notwendigkeiten im Rahmen der Beschäftigung von Schwerbehinderten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Detmolder Arbeitsagentur berät und unterstützt hierbei die Arbeit suchenden Menschen sowie die einstellenden Unternehmen – auch finanziell.“

Bereits am Dienstag, 29. November, hat die IHK gemeinsam mit den Verantwortungspartnern für Lippe zum Unternehmerfrühstück in die Räumlichkeiten von Phoenix Contact nach Schieder eingeladen. Gesprochen wird unter Mitwirkung von Wirtschaft inklusiv über das Thema „Beschäftigung und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen“.

Das komplette Programm der Veranstaltung am 1. Dezember gibt es im Internet unter www.kreis-lippe.de.

Veröffentlicht von

Redaktion WIR | WIRTSCHAFT REGIONAL

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.