Hagedorn Unternehmensgruppe

Als Unternehmensgruppe beherrscht Hagedorn die gesamte Prozesskette von Abbruch- und Recyclingprojekten über komplexe Erdbauarbeiten bis hin zu industriellem Tiefbau. Dabei hat Firmenlenker Thomas Hagedorn für jeden Zielmarkt eine Spezialfirma aufgebaut. Dadurch übernehmen immer Spezialisten die Betreuung ihrer spezifischen Kundengruppen und entwickeln branchenbezogene Dienstleistungen „made by Hagedorn“.

Die Erfolgsgeschichte begann im Abbruchsektor
Mit dem Aufbau der Abbruchkompetenzen begann Hagedorn im Jahr 1997. Heute lösen die Rückbauspezialisten als Leistungsträger ihres Sektors jede Kundenanfrage, seien es komplexe Altlastensanierungen oder Demontagen von ganzen Industriestandorten – wie aktuell die Metallwerke Windelsbleiche in Bielefeld.

Dabei werden die Abbruchkompetenzen auch über die Grenzen Deutschlands hinaus nachgefragt. Ein gewichtiger Grund für die weiten Anfragen ist das Qualitätsstreben von Hagedorn. So schafft es der Abbruchspezialist durch die firmeneigene Qualitätsorientierung die höchstmöglichen Zertifizierungen seiner Branche zu erreichen. Neben dem bereits 2006 erhaltenen RAL-Gütesiegel für Hochhausabbrucharbeiten der Klasse 3 und der SCC-Auszeichnung für Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz, wird das Unternehmen auch in der Liste der präqualifizierten Unternehmen geführt. So gerüstet können sämtliche Arbeiten nach höchstmöglichen Zertifizierungsanforderungen ausgeführt werden – ein Kundenmehrwert, welchen auch die weiteren Spezialfirmen von Hagedorn bieten. Erreicht wird dieses Leistungsniveau durch stetige Investitionen in allerneuste Maschinentechnik und kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter.

Aber nicht nur im Abbruchgewerbe erreicht Hagedorn Höchstleistungen. Mit der Gütersloher Wertstoffzentrum GmbH (GWG) behandelt der zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb auf seinen bis zu 50.000 Quadratmeter großen Standorten pro Jahr weit über eine Million Tonnen an Wert- und Recyclingbaustoffen.

Darüber hinaus beweist Hagedorn seine Kompetenz auch im Bereich des konstruktiven Erdbaus und bei industriellen Tiefbauarbeiten. Erkenntlich wird die Leistungsfähigkeit beispielsweise bei Erdbewegungen mit einer Tagesleistung von über 15.000 Kubikmetern oder bei der Herstellung von bis zu 120.000 Quadratmeter großen Logistikflächen.

In jeder Spezialfirma erfüllt Hagedorn auch den Kundenwunsch einer gewerkeübergreifenden Beauftragung. Solche Dienstleistungen schafft Hagedorn vom Firmenhauptsitz in Gütersloh aus mit 180 Beschäftigten und kann trotz allen Wachstums als Familienunternehmen feste Ansprechpartner und kurze Entscheidungswege bieten.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.