Gute Zahlen für 2011 und ein verjüngtes Führungsteam

Osnabrück. Die Spiekermann & CO AG kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurückblicken. Umsatz (+ 11 %) und Ergebnis (+ 30 %) sind erneut deutlich angestiegen. Die Hauptversammlung war auch eine gute Gelegenheit, die Verjüngung des Vorstands bekannt zu geben. Im Umfeld der europäischen Schuldenkrise werden die Aussichten jedoch verhalten bewertet. Die Nervosität auf den internationalen Finanzmärkten und externe Einflüsse belasten die Geschäftstätigkeit im laufenden Geschäftsjahr.

„Wir freuen uns sehr, die guten Werte des Jubiläumsjahrs 2010 in 2011 noch übertroffen zu haben“, so Firmengründer Friedhelm Spiekermann. „Unser Umsatz ist um 461 Tausend Euro oder 11,5 Prozent auf 4,481 Millionen Euro angestiegen. Das Ergebnis hat sich um fast 30 Prozent auf 888 Tausend Euro verbessert.“ Die Hauptversammlung, auf der annähernd 90 Prozent der stimmberechtigten Aktien vertreten waren, genehmigte dementsprechend den Dividendenvorschlag von 1,20 Euro und einen zusätzlichen Bonus von 0,60 Euro je Stückaktie. Spiekermann wies darüber hinaus auch auf die ausgeglichene Depotstruktur der Mandate hin. 57 Prozent der Mandate liegen unter einer Millionen und 43 Prozent über einer Millionen Euro Anlagevermögen. Zukunftssicherung und frischer Wind, das waren die beiden Gründe für den
Osnabrücker Vermögensverwalter, seinen Vorstand personell aufzustocken. Seit Anfang des Jahres gehören Sebastian Kotte (37) und Dirk Scherz (49) zur Führungsriege und werden durch den Aufsichtsrat zum 01.07.2012 zum Vorstand bestellt. Beide sind seit vielen Jahren für das Unternehmen tätig. „Wir freuen uns sehr darüber, Sebastian Kotte und Dirk Scherz für den Vorstand gewinnen zu können. Mit ihnen wollen wir nicht nur frischen Wind und neue Ideen in die Gesellschaft bringen, sondern unser Unternehmen auch weiterhin zukunftssicher machen“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Koch.

Innerhalb des Vorstands wird Sebastian Kotte für den Bereich Controlling und institutionelle Mandate zuständig sein. Sein Kollege Dirk Scherz übernimmt die strategische Umsetzung des Geschäftes, den Investmentprozess und den Bereich Back-Office. Thomas Acker, der bereits seit 2008 zum Vorstand der Spiekermann & CO AG gehört, wird neben der Verantwortung für Personal, Strategie und AssetAllocation auch Vorstandssprecher des Unternehmens. Friedhelm Spiekermann bleibt bis zum Jahresende im Vorstand und berät darüber hinaus das Vorstandsteam und hält den Kontakt zu möglichen neuen Geschäftspartnern.

Für 2012 fällt der Ausblick verhalten positiv aus, wobei die Rekordwerte aus dem Jahre 2011 wohl schwer erreichbar sein dürfen. Thomas Acker, neuer Sprecher des Vorstands, betont „Wir bleiben immer ein Vermögensverwalter zum Anfassen und wir betrachten jede Kapitalanlage konservativ im Sinne der Werterhaltung“ unterstreicht Acker. Der Vorstandssprecher ist zuversichtlich, dass sich der partnerschaftliche und ganzheitliche Ansatz des Osnabrücker Vermögensverwalters auch weiterhin durchsetzen wird. Acker: „Nur mit Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz können wir unseren Erfolg sichern und ausbauen.“

 

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.