Guided Tours – Themenrundgänge auf Messen

Themenrundgänge auf Messen sind bei Besuchern beliebt (©istock.com/holgs)
Themenrundgänge auf Messen sind bei Besuchern beliebt (Foto: ©istock.com/holgs)

Trend oder nur Geldschneiderei? Auf großen Messen werden zunehmend Themenrundgänge angeboten. Wozu das? Die Rundgänge bieten einen kompakten Überblick, über das, was die Messe zu bieten hat. Der Vorteil: Besucher gelangen so gezielt an die Themen, die sie wirklich interessieren. Gerade bei großen Veranstaltungen, wie zum Beispiel technisch orientierten Messen, kann es schwer sein, den Überblick zu behalten. Damit es gar nicht erst so weit kommt, geben einzelne Aussteller auf den Guided Tours in kurzen Vorträgen Einblicke in ihre Produktion oder präsentieren ihre Dienstleistungen. So erhalten die Messebesucher einen gut sortierten Eindruck von den wesentlichen Highlights beziehungsweise wesentliche Informationen der ausstellenden Unternehmen. Die Touren finden aus Gründen der Internationalität in der Regel auf Englisch statt. Für die Dauer sollten sich Besucher circa ein bis zwei Stunden Zeit nehmen.

Unterstützung bei der Planung

Foto: ©istock.com/holgs
Foto: ©istock.com/holgs

Guided Tours, aber auch andere Veranstaltungen auf großen und kleinen Messen verlangen eine gute Vorbereitung. Da sehr viele und unterschiedliche Aspekte bei einer Messe berücksichtigt werden müssen, gibt es Unterstützung durch geeignete Software. Schließlich müssen nicht nur geführte Touren optimal geplant sein, sondern auch andere Events. Da nicht nur Messebesucher leicht den Überblick verlieren können, sondern auch der Veranstalter selbst, sollten Lösungen, die die Arbeit erleichtern, bei Bedarf gerne in Anspruch genommen werden.

Zeit ist Geld

Zeit ist Geld: Das gilt für Messe-Aussteller genauso wie für die Messe-Besucher. Und für die Organisatoren selbstverständlich auch. Wer als Besucher schnell findet, was er sucht, ist zufrieden und gelangt schnell ans Ziel. Gefragt sind inzwischen aber nicht nur direkte Kommunikationswege bei denen der Kunde zum Anbieter gelangt und dort direkt sein Anliegen klärt. Von Interesse ist mittlerweile vielmehr ein gewisses Entertainment. Schließlich geht es beim Einkaufen auch immer um Erlebnisse – und zwar branchenübergreifend.

Dem Besucher Orientierung geben

Wer sich bei einer Veranstaltung gut zurecht findet, schnell dorthin gelangt, wo er hinwill und die Auskünfte erhält, die er sich vorgestellt hat, profitiert von der Veranstaltung. Zufriedenheit stellt sich schneller ein. Guided Tours sind gerade für ausländische Messebesucher eine gern in Anspruch genommene Dienstleistung. Das fremdsprachige Publikum erhält einen verständlichen Überblick und gelangt ohne Umwege ans Ziel.

 

Veröffentlicht von

Katherina Ibeling

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.