Großprojekt 2013: Sanierung am Paderborn-Lippstadt Airport

Büren. Am Paderborn-Lippstadt Airport wird vom 14. April 2013 bis zum 19. April 2013 der gesamte Flugbetrieb komplett eingestellt, damit die Sanierung der Start- und Landbahnoberfläche durchgängig, zügig und kostensparend durchgeführt werden kann.

Innerhalb eines Zeitraums von nur 124 Betriebsstunden wird der Flughafen seine derzeit rund 2 km lange und 45 Meter breite Bahn erneuern. Der Zeitraum ist bewusst nach den Osterferien und noch im laufenden Winterflugplan gewählt, da dieser einerseits der verkehrsärmste ist, andererseits die statistischen Wetteraufzeichnungen der vergangenen zehn Jahren den geringsten Niederschlag und keine Frosttemperaturen prognostizieren. Der Flugbetrieb wird dann planmäßig am 19. April 2013 ab 20.00 Uhr wieder aufgenommen. Gäste, die in diesem Zeitraum ab Paderborn-Lippstadt fliegen möchten, wenden sich bitte an ihre Fluggesellschaft bzw. an ihren Reiseveranstalter, da diese während der fünftägigen Schließung auf nahe gelegene Airports ausweichen. Die Start- und Landebahn in Paderborn ist zuletzt im Jahr 1994 teilerneuert worden, weshalb die Arbeiten dringend notwendig sind. Durch die ständige Nutzung der einzigen Start- und Landebahn und den natürlichen Alterungsprozess ist eine komplette Sanierung notwendig, um auch in Zukunft einen sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten. Fluggesellschaften, Reiseveranstalter und Partner sind vom Paderborn-Lippstadt Airport bereits über die Bauarbeiten informiert worden.

Nähere Details und weitere Informationen zur „Sanierung der Start- und Landebahn am Paderborn-Lippstadt Airport“ in 2013 werden in regelmäßigen Abständen versendet und unter www.airport-pad.com rechtzeitig veröffentlicht.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.