„GO K.A.Li“ erhält Innovationspreis – Lippische Nachwuchskampagne überzeugt

Die stolzen Gewinner: Dennis Ortmeier (Alte Hansestadt Lemgo), Werner Günzel (Stadt Detmold), Danielle Strate (Kreis Lippe), Hans-Ulrich Benra (stv. Bundesvorsitzender des dbb), Melissa Krüger (Alte Hansestadt Lemgo), Silke Hammermeister (Kreis Lippe) und Marilena Schaubert (Stadt Detmold) (Foto: Kreis Lippe)
Die stolzen Gewinner: Dennis Ortmeier (Alte Hansestadt Lemgo), Werner Günzel (Stadt Detmold), Danielle Strate (Kreis Lippe), Hans-Ulrich Benra (stv. Bundesvorsitzender des dbb), Melissa Krüger (Alte Hansestadt Lemgo), Silke Hammermeister (Kreis Lippe) und Marilena Schaubert (Stadt Detmold) (Foto: Kreis Lippe)

Leipzig / Kreis Lippe. Rund 25 unterschiedliche Ausbildungsberufe bieten die lippischen Kommunen an. Die Nachwuchskampagne „GO K.A.Li“ hat sich auf die Fahnen geschrieben, diese vielfältigen Möglichkeiten im Öffentlichen Dienst Jugendlichen nahe zu bringen – und wurde dafür sogar ausgezeichnet: Die Kampagne erhielt jetzt bei der Verleihung des Innovationspreises einen Sonderpreis vom deutschen Beamtenbund (dbb), der mit  2.500 Euro Preisgeld dotiert ist.

Die Kampagne „GO K.A.Li“ wurde von Jugendlichen für Jugendliche entwickelt: Schüler der beiden Berufskollegs in Lemgo erarbeiteten das Konzept, eine smartphonefähige Website sowie das Kampagnenlogo. Das „GO“ im Namen der Ausbildungsinitiative steht für „Bewege Dich, tue etwas! Finde Deinen Weg!“ und „K.A.Li“ für „Kommunale Ausbildung in Lippe“. Bei der Initiative präsentieren sich 15 lippische Kommunen und der Kreis Lippe nicht nur gemeinschaftlich als attraktive Ausbildungsbetriebe, sondern bilden bei einigen Berufen auch in Ausbildungskooperationen aus und formen so ein eigenes Netzwerk. „Damit liefert es ein hervorragendes Beispiel für die interkommunale Zusammenarbeit bei der Nachwuchsgewinnung“, lobte Hans-Ulrich Benra, stellvertretender Bundesvorsitzende des dbb, bei der Preisverleihung.

Das Konzept überzeugte als „gelungene Innovation in der öffentlichen Verwaltung, die sicherlich viele Nachahmer finden wird“, so Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, in ihrer Laudatio. Entgegen genommen wurde der Preis von den Auszubildenden Danielle Strate, Melissa Krüger und Marilena Schaubert, die zusammen mit ihren Ausbildern, Silke Hammermeister vom Kreis Lippe, Dennis Ortmeier von der Alten Hansestadt Lemgo und Werner Günzel von der Stadt Detmold zu der Preisverleihung nach Leipzig gereist waren. „Dieser bundesweit ausgelobte Preis ist ein toller Ansporn und ermutigt uns darin, die kommunale Zusammenarbeit auch in weiteren Personalthemen auszuweiten“, sind sich die drei Ausbildungsleiter einig.

Entstanden ist die Initiative im Jahr 2012 aus einer interkommunalen Arbeitsgruppe heraus, die sich mit dem Thema Personal und Personalentwicklung in den Kommunen befasst, seit dem Frühjahr 2013 werben die insgesamt 16 Beteiligten (der Kreis Lippe sowie die lippischen Kommunen außer Bad Salzuflen) bereits gemeinsam mit dieser Marke für ihre attraktiven Ausbildungsangebote.

Mehr Informationen zum Projekt und zu den kommunalen Ausbildungsberufen sowie den aktuellen Stellenausschreibungen gibt es im Internet unter:

www.go-kali.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.